Archiv für das Tag 'polizei'

frohes neues jahr - 2007 war vorgestern

Es ist 0:00 Uhr. gerade mal wenige Sekunden ist das jahr 2008 alt und die members der sg-unit lassen die korken knallen.

zehn minuten später brennt das viertel. raketen flitzen horizontal über die straßen und hinterlassen eine wüste des schreckens. überall knallt es. die sicht beträgt höchstens 3 meter. man könnte denken man befände sich mitten im krieg…

doch auf einmal taucht axel hinter einer riesigen, stickigen qualmwolke hervor, ein breites grinsen im gesicht, der sagt: “wicked der atti! es ist silvester!!!”
der sprengstoffexperte war mit geschätzten 15 kilo hochexplosivem material angereist und hatte sich vorgenommen den clarenberg in ein tal namens “krater” umzuwandeln.

um euch ein bisschen “abinente” (bauerndeutsch) zu vermitteln, hier der verlauf des abends in echtzeit:


kurz nach halb acht: überleben die silvester noch?


kurz vor zehn: sie sind wieder im rennen


kurz nach zehn: doch nicht!


noch 3 min… “zzzzzzzzzzzzzzzz”


war wohl nix!


alex und axel haben es geschafft. atti ist weg.

von Atti am 02.01.2008 um 16:26

bierbank flavour, zapfanlagen flow

heute war die sg-unit im ehrenamtlichen einsatz tätig. die members cool, mariusch, peter, berti und axel übernahmen die kontrolle über das revier vorm südbad. dazu zählte bierwagen, eis und grill. was ein zufall dass heute abend länderspiel und morgen feiertag ist, da floss das bier gleich doppelt so easy die kehle runter.

kurz darauf stellte uns die polizei wie wir ein schwarzbier zapften (muhaha), doch wir konnten uns trotz bewährung gerade noch mal vorm knast drücken.
nach vorbildlicher arbeit am bierwagen ging es noch fussball gucken bei marius. zum public viewing auf den friedensplatz haben wirs leider nicht mehr geschafft. dafür aber der grossteil noch ins nightrooms, um den bierstrom am laufen zu halten…

von Axl am 07.06.2007 um 00:17

heißer reifen & verfolgungsjagd im rotlichtviertel

da wir heute einen chilligen abend geplant hatten, sind peter, robin und ich mal bei laura & axel vorbeigebrettert.
nach einem bier kam uns die idee zu mc donald in die city zu bämsen. nach nem big tasty maxi-menü wollten wir ne runde um den wall heizen. doch dann bin ich schnell rechts ab, mit quitschenden walzen, am “shop intim” vorbei durch die dortmunder puffszene (linienstraße) gerast.
so weit so gut, nach einigen batumbas im schaufenster sollte der abend erst spannend werden…
eine kleine illegale abkürzung über eine “sperrfläche” (beamtendeutsch) rief die cops auf den plan.

nen halben kilometer und 2 durchsagen später ging auch endlich das blaulicht an. jetzt wusste ich was zu tun ist: aufn pinn treten und ne ordentliche spur in asphalt brennen (frei nach dem motto: straße trocken, drauf den socken).
nach den nagelbrettern kam ich leider doch zum stehen.

der freundliche officer machte mich freundlich (mit pfeifenden 180db) darauf aufmerksam, dass ich, zitat: “hinter der linienstraße, also AM PUFF, unerlaubter weise links über eine sperrfläche abgebogen” sei. “datt kostet 30 euro. bar oder mit ec-karte zahlbar”.
ich entschied mich für die banküberweisung mit angehongener tatbestandsbeschreibung:

sprüche wie “ach das war n puff?? ich war doch nur deine mutter besuchen” sparte ich mir dann freundlicherweise doch.
im gegenzug dazu, glaubte er mir, dass ich nichts getrunken hätte und verzichtete aufs “blasen”.

an die kids zuhause: don’t try this at home!

und an alle humorlosen kritiker: schon mal was vom stilmittel der hyperbel gehört?

von Atti am 21.01.2007 um 17:22

Beef mit Cops

Mein Bruder und ich wollte grade ausm Haus nen neuen deal abschließen, kamen uns die cops schon zuvor. auf einmal stand eine hundertschaft der polizei bei uns vor der tür.

thilo wurde dann erstmal verknackt

Ich hatte etwas mehr glück und konnte mich und konnte mich geschickt tarnen (natürlich bei der Bundeswehr gelernt) und wurde nicht festgenommen.

Gegen ein kleines Präsent meinerseits konnte thilo dann wieder auf freien fuß, die cops sind dann abgehauen und wir konnten dann ganz einfach den deal danach abschließen, clever oder?

von Cool am 21.12.2006 um 14:56

wieder ärger mit der polizei

Puhhh, glück gehabt, zum glück konnten wir mit ein paar dollars die spanischen bullen schmieren und sind jetzt wieder auf freiem fuß….
so geschah es:

Es sollte ein ganz normaler ausflug nach granada werden. Dabei lernte atti einen gleichgesinnten penner kennen mit der sich auf anhieb gut verstand:

Doch kurz darauf gab es mal wieder tumulte für die wir nichts konnten (leichte schießerei)

Somit kam es wie schon oben beschrieben, die verf****** bullen haben uns festgenommen:

von Cool am 18.10.2006 um 14:45


RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Del.icio.us Technorati Mister Wong Oneview Yigg Stumbleupon Google Facebook blogoscoop