Archiv für das Tag 'karneval'

Sülo der Boss is Back mit ultrakrassem Track zu Karneval!

“sülo der boss”  ist zurück und wie immer ultra aggressiv drauf, weil erst in ein paar wochen karneval ist. mit dabei hat er die kölner starssenlegende und frauenschwarm “venloerstroß”. gutaussehend wie die beiden sind, haben sie es sich nicht nehmen lassen ein neues video aus den rohren von www.plastikmekka.de zu hauen.

wie man nach den vergangenen videoproduktionen sehen konnten sind dort stets profis am werk und auch dieses mal enttäuscht “b. a. machel” von “kamOfilm” nicht.  dieser hat in der vergangenheit schon unzählige hip-hop videos für deutschlandweit bekannte rapper (fard, snaga, jeys, bero bass, fanatixxx, komekate… und zuletzt nox) gedreht und genießt einen ausgezeichneten ruf. das ganze natürlich in HD und bester qualität!

genug getextet. zieht euch den scheiss rein und verteilt ihn, sodass er karneval in dem ein oder andern club laufen möge!

Sülo der Boss feat. Venloerstroß - Kölle Alaaf (HD)

von Gastautor Sülo der Boss am 23.01.2010 um 00:44

Karneval 2009 - rekonstruiert vom Rütz

Wie ihr vielleicht aus einem Bericht hier drunter erfahren habt kann man mich schon als einen kölschen Jeck bezeichnen. Dementsprechend bin ich dieses Jahr natürlich auch wieder ordentlich auf Tour gegangen. Es ging wie immer an Weiberfastnacht los (für alle ahnungslosen hier: das ist der Donnerstag).

Wie schon angekündigt hatte ich mich morgens früh auf die Socken gemacht. Leider hatte ich mein Ziel, eine Studenten WG in Uni nähe, aufgrund logistischer Transportprobleme (wegen mehr Bier) erst gegen halb 10 erreicht, wo wir uns mit ca 12 Leuten getroffen hatten.
Dort  angekommen habe ich natürlich alles gegeben diesen Rückstand wieder aufzuholen, was mir nach ca. 10min auch gelungen ist. Bei schöner Karnevalsmusik karnevalruetz091wurde nun der Pegel mit leckerem FC Kölsch kontinuirlich nach oben gepeitscht. Um ca. 12 Uhr dann sind wir auch schon los gegangen, um uns schonmal einen Überblick über die aktuelle Lage zu verschaffen. Ist uns schnell geglückt muss ich sagen, also konnten wir in die ersten kneipen rein und die nächsten paar Bier wegleeren. war auch schon gut was los und so konnte das feuchtfröhliche Treiben für die nächsten paar Stunden weiter betrieben werden. Während dieser Zeit muss auch das nebenstehende Foto entstanden sein. Immer mal wieder en Döner oder ne Pommes reingezogen, es soll ja keiner einen Hungerast bekommen, und ab und an en Lokalwechsel. Hab dann dabei auch unseren Ehrenmember Steffen D. getroffen. Wollten uns eigentlich wiedersehen aber ihr kennt das ja: Aus den Augen aus dem Sinn. Ab ca 4-5 Uhr wurden wir dann allerdings sesshaft und es hatte uns bis zum bitteren ende in den Centclub verschlagen.

Am nächsten Morgen bzw. Mittag lecker Frühstücken. Wie für jeden Hochleistungssportler ist die Ehrnährung das A und O nach solch harten Karnevalstagen. Also schön lecker Brötchen mit Mett essen.

Abends dann mit en paar Leuten zuhause treffen und erstmal wieder en kühles Gaffel FC Fässchen nieder machen und ab fährt die Bahn inklusive ein paar Bierdosen los nach Köln. Dort dann sofort (es war ca halb 10) im Ding eingecheckt. Auch ein weltklasse schuppen, wo man sich gerne mal den ganzen Abend aufhält.

Aufgrund von großen Kommunikationsschwierigkeiten, mein Handy war kaputt und mein Leihhandy hatte die aktuelle Nummer nicht, musste ich an diesem Abend eine neue Art der Kommunikation erfinden: Einfach mal dem Dönermann sagen wenn er die gesuchte Person sieht soll er ihm sagen: wir sind im Ding. Hat wunderbar funktioniert. Hier noch ein sehr starkes Bild von diesem Abend:

dsc00381

Am Samstag dann 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: natürlich erstmal den überragenden FC sieg über die Bayern und dann noch in meinen Geburtstag reingefeiert. Ein wenig die Zülpicherstraße hoch und runter gegangen und dann schön in den Venusceller, in Szenekreiesen bekannt als Kölns bester Club. Symbolisch dort in meinen Geburtstag reingefeiert. Danach noch ins Blue Shell und ordentlich weitergefeiert. Wer den Venusceller kennt der sollte meinen da gehört eigentlich andersrum, aber dachte mir öfter mal was neues ausprobieren, neue Akzente setzen uns so.

Nun zum Sonntag: dort fand wie jedes Jahr der Quadrather Karnevalszug statt, ein muss für jeden Einwohner und derer aus der Umgebung. Was allerdings hieß: Früh aufstehen (11 Uhr) noch en paar Geschenke abgreifen, kostümieren, ein normales Frühstück reinpfeifen (Mettbrötchen und 3 Kölsch), en paar Kurze einpacken und ab gehts. Bevor der Zug losging aber erst noch zu einer der Weltbesten tanten der Welt, dort dann noch en paar Kurze und ein FC Fässchen plus ein paar Zusatz Flaschen weggehauen und dann ging der Zug auch schon fast los. vorher noch en cooles Gruppenfoto mit allemann:

p1030202

Dann das übliche Prozedere: Kölsch getrunken, Kamelle geschmissen, Kurze getrunken. Nachdem der Zug durch war, ab ins Bürgerhaus, jeder ca. 20 Stangen Kölsch getrunken und auf Tischen und Stühlen getanzt. Dann ab zu Antonia (ein über die Bergheimer Grenzen hinaus bekanntes Kneipen-Restaurant) und dort mit überragender Stimmung weitergefeiert. Als es dort dann leerer wurde sind wir kurzer Hand mit 9 Mann in ner Mercedes C-Klasse (ohne Kofferraumbenutzung) nach Bergheim City gecruised, da war dann leider aber auch nicht mehr so viel los. Also sind wir nach einer halben Stunde wieder abgeholt worden. Diesmal aber deluxe mim Wohnwagen erstmal zu Auers gefahren worden, dann noch ne lecker Gluaschsuppe gegessen. Ich muss sagen ist nach dem Feiern tausendmal besser als McDonalds. Dann aber auch ab nach Hause.

Rosenmonatgs geht ja dann noch in Köln dieser Zug. kommt zwar nicht ganz an den Quadrather dran aber ist auch schon ganz ok. Dort dann lecker Kamelle und sogar eine Blootwursch mit Senf gefangen, weltklasse. Montags hab ich dann aber leider nichmehr solange durchgehalten, war hart nach den Exzessiven Karnevalstagen vorher. Ich hoffe es sei mir verziehen.

dsc00423

Euer “King Karneval” Rütz

von Rütz am 25.02.2009 um 19:47

Karneval in Bremer Outback

snv31809Mooooin Leute, gestern begann für Favorütz und Marius die schönste Zeit des Jahres und da ich heute zufälligerweise schulfrei hatte  wollte ich den beiden in Sachen Promille und Spaß in nichs nachstehn. Also haben wir uns mit ein paar Jungs aufgemacht in eine kölner Kneipe hier in Bremen und haben ordentlich Gas gegeben. Lecker mit Sion Kölsch die Kehle feucht gehalten und gesungen was das Zeug hält. Leider war ich nicht verkleidet, weil ich dachte hier in Bremen macht das eh keiner. Zu meiner verwunderung waren dann doch einige leute verkleidet, so dass ich etwas peinlich berührt war nicht verkleidet zusein.

snv31816

Wie ihr auf den bildern sehn könnt kann man auch hier in bremen zu karneval steil gehn! um halb zwei war ich dann mit dickem kopf und dickem döner im bauch schon wieder zuhause. döner und bauch waren aber nicht so die dicken freunde, der wollte lieber im klo weiter party machen.
also alles standesgemäß gestern.

snv31820

und heute abend wirds noch besser: DERBYTIME!!! Nur der BVB!

von Robert am 20.02.2009 um 12:21

Alex feat. Karneval

Vorhang auf und Bühne frei….. Jetzt gehts los….
Sooo nach dem ich jetzt auch die letzten 2 Wochen mir von “Managerial economics” & co den Kopf hab ficken lassen, bin ich jetzt mal selber an der Reihe. In ca 12 Stunden ist nämlich das erste bier geleert.

Karneval ist angesagt. Folglich Morgen ganz früh raus und ab 9 Uhr morgens den Pegel  kontinuierlich nach oben bis über die 2 Promille-Grenze drücken und ihn dann möglichst 20 Stunden dort halten und während dessen ordentlich steil gehen. Ist nicht einfach und da gehört jede menge training und erfahrung dazu, aber ihr wisst ja hier schreibt kein Amateur.
Dem zufolge hab ich mir natürlich schon ein wenig Proviant zugelegt:

Proviant

Gut bis 12 Uhr hat der Rewe ja noch auf, falls es nich reichen sollte. Ihr seht schon ich brenne…. Aber wird auch morgen und die nächsten Tage ein ganz heißer Tanz glaube ich.

Für Insider hier, wenn ihr zufällig in der Gegend seid, man findet mich auf der Zülpicher und damit man mich auch erkennt stell ich hier schonmal mein diesjähriges outfit rein:

karneval01
Hilft euch vielleicht auch beim erraten meines Kostüms (siehe Vote)

Also in diesem Sinne, denke ihr werdet hier noch in den nächsten Tagen ein wenig von meinen Erlebnissen erfahren. Vielleicht sieht man sich ja…

von Rütz am 18.02.2009 um 20:59

Karneval 2008

Heute war es endlich wieder soweit. 11.11uhr ging es endlich wieder so richtig los.
das dreigestirn marius, alex und ich kamen grade frisch vom training, mit berlinern bepackt. schnell zu marius hochgestürmt und wdr angemacht.
war das ein schönes aber gleichzeitig trauriges gefühl. diese schönen lieder, alle am schunkeln und wir im langweiligen dortmund, aber was will man machen. wir haben schön für uns gefeiert. die lieder schallten aus den boxen. peter hielt es nicht aus und fuhr zur uni doch wieder blieben standhaft.
als kleinen leckerbissen haben wir hier ein foto von uns:

von Cool am 31.01.2008 um 13:14

de zooch kütt und wir fiere - die sg unit geht steil

pünktlich am rosenmontag könnt ihr euch im folgenden die exklusive berichterstattung dieses wochenendes zu gemüte führen und euch ein bild davon machen, wie die sg-unit den karneval feiert. dazu lud uns der geilste typ aus hürth zu sich nach hause ein, der mariusch.

er und atti machten sich von dortmund aus auf den weg in die karnevalshochburg und stimmten sich schonmal mit den legendären partykrachern wie “tut mit leid, ich bin schon wieder breit” und “und schon wieder geile stimmung” aber auch mit karnevalsklassikern wie “superjeile zick” “fc kölle” und der ganzen höhnerpallette, welche atti im vorfeld auswendig lernen musste, in stimmung.
nach einem festessen erreichte uns auch alex und wir schmissen uns in schale. högschte disziplin und beeilung waren gefragt, denn schließlich stand freibier bis 23 uhr auf dem partyplan der live music hall.
nach glatten eineinhalb stunden schlange stehen waren wir endlich mitten im getümmel. und leute…das war timing: es war punkt 23 uhr, als wir unser erstes und letztes freibier in den händen hielten.

vor wut drückte sich alex “the chicken” glatt ein ei ausm kreuz, zuhälter yussov verprügelte eine seiner nutten und und atti der malocher vom bau klatschte dem barkeeper den frisch angerührten mörtel ins gesicht. ab da konnte der abend aber dann trotzdem beginnen und am ende war es richtig geil.
auf dem rückweg haben wir noch den kvb lautstark gehuldigt und die stimmung kannte keine grenzen.

am nächsten morgen kamen dann endlich die cool brothers mit cool und thilo und machten die volle hand komplett.
hier ein bild der fünf geilen hauptakteure

nach einem zweiten festessen (brötchen mit frischem mett und zwiebeln) hieß es wieder beeilung, denn de zooch kütt. und wir waren mitten drin um den kindern kamelle in die prallgefüllten tüten zu schmeißen. zu diesem anlass verkleideten wir uns als cowboys und indianer, denn das motto hieß “komm hol das lasso raus…”. der zug konnte einfach alles, es hat richtig bock gemacht und ging viel zu schnell zuende.


der prallgefüllte partybus mitten im zug

nun hatten sich die boys aber eine pause verdient. zum mittagsschlaf ging es zurück in die pension majonewski, denn wir hatten ja noch einen harten abend vor uns.
für dieses ereignis zwangen wir uns wieder in sämtliche kostüme und ab ging es in eine riesengroße, mit menschen vollgestopfte halle und die stimmung war grandios, einfach abgefahren. natürlich blieben wir bis die lichter angingen.

de rückweg gestaltete sich wieder als ein highlight, da wir einen fußball gefunden haben. geile tricks, super tore und sämtliche blutgrätschen auf asphalt und rollsplittgranulat blieben nicht aus.
angekommen richteten wir noch ein drittes festessen an (brötchen mit lecker mett und zwiebeln) bevor wir dann ins bett gingen.
am nächsten morgen, nach einem vierten und letzten festessen (brötchen mit…? - richtig… mett und zwiebeln) hieß es dann abschied nehmen von einer geilen party, die nicht besser hätte laufen können.

ein danke im namen der sg-unit an ma ma ma ma ma mariusch der dies möglich gemacht hat.

von Atti am 19.02.2007 um 19:46

Komm hol’ das Lasso raus…

…wir spielenCowboy und Indianer!!!

3mal werden wir noch wach, heissa dann ist Fehetdonnerstag (nur so geschrieben wegen metrum und so). zu diesem feierlichen Anlass waren Atti und ich heute shoppen. Und zwar nicht so wie immer P&C oder Anson’s sondern diesmal stand Karstadt, C&A und Kaufhof auf dem Einkaufsplan.
Wir haben eingekauft: Cowboyhut, Weste, Revolver + Munni und Pistolengurt.

nachdem wir alles hatten sind wir, wie es sich für gute Cowboys gehört in den Saloon noch paar chickenwings gegessen und dazu Bloody Mary getrunken.

Auf dem Rückweg noch ein bisschen driveby-shooting mit den neuen knarren gespielt und noch ein paar kühe eingefangen, immerhin sind wir ja auch COWboys.

Zu hause angekommen erstmal alles ausgepackt und angezogen. Da wir uns auf die schnelle keinen bart wachsen lassen konnten und wir auch keine schminke zu hause hatten, haben wir improvisiert. Als Bartersatz nahmen wir die gute alte und leckere Nutella. Ist zwar sehr schnell verschmolzen aber für ein paar fotos hats trotzdem gereicht:


karneval kann kommen und wer uns querkommt wird ohne gnade abgeballert!

von Cool am 12.02.2007 um 17:20


RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Del.icio.us Technorati Mister Wong Oneview Yigg Stumbleupon Google Facebook blogoscoop