Archiv für das Tag 'bundeswehr'

Aus den Slums Indiens…

…meldet sich Rammbock Robert.

Am Freitag reisten wir um 7Uhr MEZ von Koeln aus mit einem BW Airbus 310 nach Hyderabad/Indien, mit Zwischenlandung in Abudabi und Bombay. Die erste Zwischenlandung war einfach nur geil. Lauter Duty Free Shops in denen fast alles billiger ist als bei uns zuhause, da wird auf dem Rueckweg nochmal ordentlich eingekauft. Nach 1 1/2h Pause ging es weiter nach Bombay…

…wo auch direkt nach der Landung die Pilotenansage kam “Das was sie hier riechen ist kein Defekt an der Maschine, nein DAS ist Indien.” Ich wuenschte ich koennte den Geruch einpacken und mit nach hause bringen denn er ist einfach nur reudig!!! So viele Menschen auf einem Platz gibts wohl nur bei einer Mediamarkt eroeffnung in Russland. Nach guten 2 1/2h ohne das Flugzeug verlassen zu duerfen (aufgrund diplomatischer schwierigkeiten) ging es dann weiter nach Hyderabad.
Dort wieder gute 3h gewartet auf Gepaeck, Akkreditierung, Bus etc und gegen 4h morgens Ortszeit (1:30Uhr MEZ) ging es dann mit dem Bus los zur “Unterkunft”.
KULTURSCHOCK PUR!!!! 1000ende Leute schlafen einfach auf der Strasse, alle moeglichen Tiere laufen frei herum, es ist einfach unglaublich, ich kann es gar nicht beschreiben. Es ist der Wahsinn. Das absolute Highlight war allerdings dass wir fuer die letzten 500m zur Unterkunft ueber 1h gebraucht haben weil DIREKT!!! vor uns die Strasse geteert wurde. Etwa 20cm hinter der Walze fuhren schon wieder Autos und aehnliches ueber den heissen Asphalt.
Mein Weltbild ist echt zerstoert, ich bin einfach nur sprachlos.

In der Unterkunft angekommen (etwa um 6Uhr) erwarteten und 16!!! Mann Stuben, echt Luxus! Essen ist einigermassen Europaeisch, ich denke da haben sie sich Muehe gegeben.
Entfernung zum Pool sind zwischen 1-3h (je nach Busfahren und Bus, der meistens erst nach 1h kommt).
Organisatorisch ist es also eine echte Katastrophe!
Es gibt auch direkt am Pool ein Hotel, das aber nur bis zum 6. Stock fertig gebaut ist (Rest ist Rohbau, etwa weitere 6Stockwerke) in welchem ein Paar andere Schwimmer und auch unsere Maedles und Manni untergebracht sind.
Die eroeffnungszeremonie die gleich stattfindet hab ich mir direkt mal geklemmt weil 6h stehen waere sicherlich nicht so geil bei morgigem WK Beginn um 9Uhr.
Also Gangsters, ich melde mich wieder.

P.S.: Dieses Land ist von Reudigkeit nicht zu uebertreffen!

eurer Bro
Rammbock Robert

von Robert am 14.10.2007 um 10:33

Saisonabschluss Warendorf

Gestern war es soweit, der letzte Partyabend für die meisten Elitesoldaten der Sportfördergruppe Schwimmen stand an. Dieses Highlight der Partyszene durften Atti und Robin natürlich nicht verpassen. Nach dem fetten fetten Derbysieg vom BVB (dem geilsten Club aus dem Ruhrgebiet) gegen die verhurten Schlaker, die nun wieder wie Babies weinen am Boden liegen weil sie wieder keine Schale bekommen, rasten Atti und Robin nach Warendorf um mit uns den Siorée zu verbringen. Hier wurden sie zuerst Zeugen wie Denis seinen eigenen Weltrekord im 2,5 Liter Bier trinken von 3 Minuten 44 Sekunden auf unglaubliche 2:46 runterschraubte. einfach WQD dieser Ossiboy. Doch hinterher sah es trotzdem so aus als hätte Atti das Bier getrunken und nicht Denis

foto: Atti mit Weltrekordler Denis beim Bauchvergleich

Danach ging es dann auf zu einer jeilen Reiterturnier Aftershowparty auf der ohne uns wohl nix los gewesen wäre, aber so wurde die Party zu einem vollen Erfolg.

foto: Die Partycrew bei der Abfahrt

Angekommen auf der Party legen wir heißen Dance-battles und fetten gegröhle zu Lieder wie zB “FC Kölle”, bei dem Päääddy Tränen in den Augen hatte, sowie zu “Olé hier kommt der BVB”. So kam es dann auch, dass der Rest der Party auf uns aufmerksam wurde und einige von uns Superstar-Kandidatin Anna-Maria kennenzulernen die gut gelaunt mit uns abfeierte.

foto: Atti zu seiner besten Zeit mit Anna-Maria *sweeeet*

Gegen 3 Uhr ging es dann zurück nach Hause in die Kaserne wo auf dem Flur noch weitergetrunken und gefeiert wurde. Einige Toasts und Biere wurden noch weggezischt bevor es dann auch irgenwann gegen 4:30 Uhr in die Kiste ging.

Haut rein Niggas

von Robert am 13.05.2007 um 12:05

Auslandseinsatz der Bundeswehr

Am 13.01.2007 wurde die Bundeswehr, in Form der Sportförderguppe Schwimmen von Verteidigungsminister Jung ins Ausland geschickt, der Befehl lautete: “Österreich zu annektieren und alles platt zu machen”! Unser Auslandseinsatz führte uns direkt in den Skiort Kaprun auf das Kitzsteinhorn (3024m).

Wie man im nächsten Video sehr gut erkennen kann ist von dem Skigebiet und ganz Österreich nicht viel übrig geblieben, durch einen lessigen Roundhousekick eines tapferen Sportsoldaten wurde der Supergau eingeleitet!
An alle Teilnehmer der Mission “HG out of control”, es war ne rießen Gaudi, danke Jungs!

von Marius am 18.01.2007 um 13:57

Ergebnisse der BW-Olympiade

Das Ergebnis der 1. Bundeswehrolympiade steht fest:

1. und Olympiasieger 2006, mit 71 Punkten ist Denis, der sich in 2 der letzten 4 Disziplinen mal wieder den Sieg sicherte und so seine Konkurrenten auf die Plätze verwies.

2. Maik mit 61 Zählern

3. Marius mit 57

4. Robert 51

5. Hendrik und Jan mit je 39 Punkten

7. Alex 29 Punkte

8. Philipp 25 Punkte

9. Rudi 24 Punkte

10. Paddy mit nur 19 Punkten

Am 3. Tag ging es nochmal heiß her, im wahrsten Sinne des Wortes. Das 7. Spiel hieß Sauna. Ich denke ihr wisst alle worum es geht… Alle paar Minuten wurde natürlich um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen immer ein fetter Aufguss gemacht. In diesem Spiel konnte Robert seinen ersten 10er einfahren und ließ Marius und Alex hinter sich.

Im 8ten Spiel hieß es 2,5Liter Bier so schnell es geht auszutrinken. Denis trank diese in unglaublichen 3:44 Minuten!!!!!! Diese unmenschliche Leistung wurde mit großem Beifall und Respekt der anderen Teilnehmer geachtet. Als 2. kam Maik nach etwa einer guten halben Stunde ins Ziel. Marius wurde aufgrund kotzens während des Wettkampfes um 3 Plätze nach hinten gesetzt und wurde so nur 7ter.

Nun hieß es das Bier so vollständig wie möglich in einem Zug wieder (auf normalem Weg) aus dem Körper zu befördern. Und mal wieder setzte sich Denis mit 1,5Litern durch. Robert folgte ihm mit etwa 1,4Litern haarscharf gefolgt von Alex. Maik landete in diesem Spiel auf dem letzten Platz und so stand der Sieger schon ein Spiel vor dem Ende fest: Denis

Im letzten Spiel mussten die vorher gesammelten Kronkorken (für jeden 20 an der Zahl) im alkoholisierten Zustand aus etwa 3Metern Entfernung in einen Mülleimer geworfen werden. Marius rundete seinen Wettkampf mit einem Sieg ab und sicherte sich somit ganz klar den 3. Platz. Er erzielte als einziger 3 Treffer.

Danach ließen Sieger und Verlierer den Abend bei der Abschlussfeier im VOODOO ausklingen.

Alles in Allem eine sehr gelungene Veranstaltung, die sicher eine Fortsetzung haben wird!!!

p.s.: videos und fotos werden so schnell wie möglich nachgeliefert

von Robert am 21.12.2006 um 23:57

Tag 2 der Spiele

Heute waren wieder starke Wettbewerbe bei der Bundeswehr Olympiade.

Ballhochhalten (ein altbekanntes Spiel): Marius konnte sich den Sieg mit 57 Wiederholungen sichern. Einen Rückschlag musste Denis hinnehmen der mit 6 Wiederholungen nur den 10. Platz belegte.

In der zweiten Disziplin des Tages hieß es so lange wie möglich unter Wasser zu bleiben: Diese Disziplin sicherte sich der bis dahin an 2. Stelle liegende Maik mit guten 3min 15sek und übernahm die Spitze mit 2 Punkten Vorsprung vor Denis.

Die 3. Disziplin war Schokopudding-wettessen mit einem schönen Filmchen dabei. Alle 2 Minuten musste ein Pudding gegessen werden. Das Maximum, was auch gleich drei Jungs schafften und 10 Punkte einheimsten (Maik, Denis, Marius), waren 10 Puddings. Philipp, der bis jetzt fast jedes Spiel als letzter beendete, gab schon nach schwachen 2 Puddings auf. Hinterher gab es dann ein schönes Rückwärtsessen dreier Kandidaten…

Morgen am 3. und letzten Tag wird es an der Spitze sicher noch einmal spannend.

Wir verbleiben mit sportlichem Gruß

von Robert am 19.12.2006 um 22:40

Das Sportereignis des Jahres: Die Bundeswehr Olympiade in Warendorf!

Heuten Abend um 20Uhr mitteleuropäischer Zeit startete die Bundeswehr Olympiade 2006 in Warendorf. 10 Tollkühne Athleten gehen in 10 Disziplinen an den Start.

Nach Tag 1 und 3 von 10 Disziplinen liegt Dénis mit 2 Siegen und einem 2. Platz einsam an der Spitze mit 28 Punkten, gefolgt von Maik 19 Punkte und Robert mit 17 Punkten.

Die erste Disziplin lautete Cheeseburger:
Ein Cheeseburger wird ganz in den Mund des Sportlers gesteckt, dieser schließt den Mund. Ab dort wird die Zeit gestoppt, bis der Burger komplett aufgegessen ist.
Mit einer unmenschlichen Zeit von 24,4 Sekunden sicherte sich Dénis den ersten 10er des Wettkampfes.

Auch in der 2. Sportart “Bier im Handstand” sicherte sich Dénis in fabulösen 14,4 Sekunden vor seinen Ostdeutschen Kameraden Maik (15,1 sek) und Jan (16,5 sek) den Sieg.

In der dritten Diszilin “Poker” konnte sich der, bis dahin, der krasse Aussenseiter Hendrik gegen den Favoriten Dénis im Heads-up durchsetzten. Ein 2 Stundenspiel mit Blindverdoppelungen alle 15 Minuten machten das ganze hoch interessant.

Der Spielstand nach 3 von 10 Disziplinen:

1. Dénis S. 28 Punkte

2. Maik S. 19 Punkte

3. Robert 17 Punkte

4. Marius 13 Punkte

5. Hendrik F. 11 Punkte

6. Jan S. und Alexander M. 8 Punkte

8. Patrick W. 6 Punkte

9. Philipp W. 5 Punkte

10. Kristian “Rudi” 1 Punkt (ihm fehlt noch die Disziplin Cheeseburger)

Wir freuen uns auf weitere spannende Wettkämpfe in den nächsten Tagen…

von Robert am 18.12.2006 um 23:19


RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Del.icio.us Technorati Mister Wong Oneview Yigg Stumbleupon Google Facebook blogoscoop