Archiv für das Tag 'bier'

Freibier für die SG-Unit

Gestern Abend glänzte die SG UNIT wieder einmal mit einer gekonnten Performance am Glas. Kurz vorher sind noch einige Members durchs Wasser gehustled und haben die deutschen Rekorde über 4 x 100m und 10 x 100m Delphin pulverisiert. Dann ging es straight in den Goldsaal. Getarnt unter dem Titel „Sportlerehrung 2007“ stieg dort die Freibierparty. Nebenbei wurden auch noch Robert, Meriusch, Marcel, Keil, Cool & Crasmöller für die deutschen Meistertitel über 4 x 200m Kraul und 4 x 50m Lagen geehrt und mit Respekt beschüttet.

Die Kellner haben wir direkt wissen lassen, wo sie den Gerstensaft hinzukarren hatten: Tisch 29, aber zackich!
Das Bier verdunstete ziemlich schnell, zum Glück war aber immer rechtzeitig für Nachschub gesorgt und so ließen Atti, Peter, Meriusch, Cool, Cras, Robert, Kamil und Axel sich so einige Bier durch den Kopf gehen.

Als unser Bro Robert den Ehrenpreis als bester Sportler einsackte gab es fette Probs und massiven Respect. Schön auch die Beamershow im Hintergrund der Bühne, wo die komplette SG-Unit-Fotogallery abgespielt wurde.

Als alle schon ordentlich voll waren wurde das Buffet gestürmt. Atti hatte es auf den legendären Mettigel abgesehen und verputze ihn mit Haut und Stacheln vor den staunenden Gästen. Da hätte sich selbst der “Mettficker” von Domian die Glubscher aus der Rübe gestaunt.

Damit wir den ganzen Abend über nie auf dem Trockenen sitzen mussten, haben Peter & Axel vom Logistikdepartment mal ihr Fachwissen zum Thema Lagerwesen ausgepackt und nen ordentlichen Biervorat anlegen lassen. Noch nett als “W” wie “wicked” drapiert und fertig ist das Traditionsfoto (siehe auch Berichterstattung 2006):

Hier schön zu erkennen, die Ehrenmedaille, die sich der kleine, kleine Peter abgeholt hat. Einfach auf der Bühne sagen, er wär der Keil, und vom Bürgermeister geiles Bling-Bling umhängen lassen. Korrekt.

Gegen 22:30 hatte die SG-Unit die Veranstaltung gesprengt. Alle Fässer leer gesoffen, also war es höchste Zeit ins WQD-Eck weiterzuziehen, denn da geht das Bier (hoffentlich) niemals aus. Zeitgleich hatten dort schon einige Spielerfrauen vorgeglüht, denn Lena hat ne fette, fette Party geschmissen und alle bis übern Eichstrich abgefüllt.

Dann ab ins Nightrooms…

Dort dann direkt erstmal das Podest gestürmt und ein bisschen Schwung in den Laden gebracht! Peter mit Boygroup-Choreo, Atti mit Augen-zu-Choreo und dann zu “Die mit dem Roten Halsband” und anderen Klassikern gedanced.

Nach einem kleinen Abstecher bei Cappadocia (der besten Dönerbude aus dem Ruhrgebiet) ging es über den Weihnachtsmarkt, mit einem romantischen Blick auf den größten Weihnachtsbaum der Welt dann ab nach Hause.

von Axl am 02.12.2007 um 23:20

bierbank flavour, zapfanlagen flow

heute war die sg-unit im ehrenamtlichen einsatz tätig. die members cool, mariusch, peter, berti und axel übernahmen die kontrolle über das revier vorm südbad. dazu zählte bierwagen, eis und grill. was ein zufall dass heute abend länderspiel und morgen feiertag ist, da floss das bier gleich doppelt so easy die kehle runter.

kurz darauf stellte uns die polizei wie wir ein schwarzbier zapften (muhaha), doch wir konnten uns trotz bewährung gerade noch mal vorm knast drücken.
nach vorbildlicher arbeit am bierwagen ging es noch fussball gucken bei marius. zum public viewing auf den friedensplatz haben wirs leider nicht mehr geschafft. dafür aber der grossteil noch ins nightrooms, um den bierstrom am laufen zu halten…

von Axl am 07.06.2007 um 00:17

bier, bier, bier; isch will meehr bier

gestern war dortmund durstig. der lorenz knallte und der bvb gewann 2:0. das profotziert natürlich eine bombenstimmung und viel bock auf saufen.
schon durch den begnadeten formeltheoretiker alexander rütz lernte man früh die gleichung:
δ fussball² + β sommer ≈ ∞ bier

also vertickenten marius und ich an unserem kleinen bierstand um die ecke vom (ehem.) westfalenstadion hektoliterweise bier. auf dem foto seht ihr den stolzen wirt marius vor seinen leeren bierkisten.

von Axl am 29.04.2007 um 19:07

mittwochs abends in dortmund

heute war ein schöner abend. robin und ich hatten die überlegung ob wir entweder ins 3001 in ddorf gehen, auf eine party bei uns in der nähe oder uns was anderes überlegen. weil alle boys abgesagt haben und wir den abend nicht vor die hunde gehen lassen wollten, haben wir uns für eine andere abendplanung entschieden. um 00:57 ging die u49 zum stadthaus an den “platz an der sonne”, einem lokal in dem sich nur punker und andere freaks befanden. bier gab es geilerweise für einen “e”. deswegen hielten wir uns eine weile dort auf.

später ging es dann aber ins stade, für diejenigen die es nicht wissen eine disko für ü30-partypeople. wir hatten richtig viel zu lachen, nicht nur wegen einiger lovelettters die wir dort fanden:

sehr kreativ wie wir fanden. also einen schönen abend von uns, gute nacht!!!

von Atti am 04.01.2007 um 04:27

meine neue dragqueen

ich möchte euch auf diesem wege meinen neuen drag-racer präsentieren. unglaubliche 37,96 liter hubraum und 12 ver(becks)goldete zylinder beschleunigen dieses gerät in satten 5 sekunden auf 400 km/h. dank der futuristischen kohlefaserverarbeitung konnte das gewicht stark minimiert werden.

einen dank an dieser stelle an meinen sponsorenpartner budweiser ohne den dieses projekt nie zu stande gekommen wäre.
ich habe einen liter hubraum geopfert, um das gefährt auf “budweiser dragqueen” taufen zu können.

von Atti am 11.12.2006 um 20:40


RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Del.icio.us Technorati Mister Wong Oneview Yigg Stumbleupon Google Facebook blogoscoop