Archiv für das Tag 'atti'

Atti & Friends zerlegen Luxus-Hotel

am freitag abend feierten die sg-unit & friends in atti’s geburtstag rein. natürlich hat sich das geburtstagskind es sich nicht nehmen lassen, für ein bischen rockstar-world-tournee-feeling zu sorgen und so lud er die wilde horde in die president suite im 5-sterne hotel ein. mission: demontage.

cimg0091

natürlich hat sich keiner bremsen lassen, mit volldampf die gesamte suite zu verwüsten. 2 flatscreens, 1 kingsize-bed, minibar, couch, esstisch, president-desk, 2 picassos, whirlpool und die restliche einrichtung fielen uns zum opfer. rockstars halt, man muss seinen guten ruf ja auch pflegen.

pünktlich um 0:00 uhr gab es dann endlich ein paar ständchen und geschenke für den gastgeber, bevor es uns mit einem boxenstop bei mc donalds und der bierbude zum bahnhof zog. denn auf dem plan stand an diesem abend noch das apartment 45 in bochum. selbstverständlich hat die sg-unit auch den regional express richtig zum beben gebracht.

im club angekommen, zügig vom lift-pagen in den 5. stock escortieren lassen und dort den laden brennen lassen…

cimg0185

das mal wieder ein gelungener, kaum dekadenter abend. selbst freiherr von knigge hätte vermutlich unser betragen in höchsten tönen gelobt.
danke an atti, den alten rockstar und wrestling-champion hier noch weitere delikate photographische eindrücke:

von Axl am 02.06.2009 um 13:58

sitz, passt, wackelt und hat luft

hartes malochen auf dem bau ist bei mir momentan angesagt. das ist nichts für schwache nerven, zärtliche oberarme und dilettanten. kein zuckerschlecken. das können nur eisenharte, erbarmungslose ranklotzer. so wie ich. zu meinen aufgaben gehören schweißnähte wegflexen, ytongsteine zermalmen, wände hochziehen, stahlträger streichen und türzagen mit der poppzange poppen.

wer nicht schon einmal diese knochenbrechende arbeit ausgeführt hat könnte meinen ich würde in einem ukrainischen puff als wanderhure arbeiten: einer hämmert, einer nagelt, ein dritter baggert und noch einer verlegt ein rohr nicht ohne es vorher schön eingefettet zu haben damit es flutscht.

an meiner seite habe ich natürlich hilfe: 4 3 2 1 marek geht mir als erfahrener allround-bauarbeiter zur hand (nein ich arbeite wirklich nicht im puff!!!). 

allround-malocher marek mit flexer-fritz auf dem bau

allround-malocher marek mit flexer-fritz auf dem bau

das ganze für 8 schleifen die stunde plus lecker essen von oma (vorzugsweise wurst vom grill, wobei der grill in einfühlsamer bauarbeiter-manier mit dem bunsenbrenner in wallung gebracht wird).

von Atti am 08.05.2009 um 03:41

vom 3001 nach australia

gestern abend wollte der atti nochmal richtig auf die kacke haun und lud zu seinem abschied auf eine tour nach düsseldorf ein. laura, cathy, sarah, nina, peter, marius, sedo, edo & axel folgten seinem aufruf. zielstrebig ging es für einen teil der gruppe in die altstadt um sich erstmal ein solides grundgerüst an promille aufzubauen und dann gegen 11uhr richtung 3001 im hafen.

cimg00141

nicht schlecht gestaunt haben wir, als wir die schlange gesehen haben. an nem donnerstag ne dreiviertel stunde vor der tür zu stehen is amtlich. glücklicherweise wurden wir aber von ner promoterin mit ejaculada schnappes vertröstet.

doch dann kam die katastrophe, nach so tapferer wartezeit wollte der türsteher die partycrowd sprengen und ließ einen nach dem anderen abblitzen. so mussten peter, marius, sebo und einladör atti erstmal umdisponieren. begründung wurde nicht konkret geklärt, vermutlich weil unter 25 und zu freshes styling. edo hatte sich jedoch mit professionellen überredungskünsten noch in den laden mogeln können. aber wo wir jetzt schonmal da waren, wollten wir wenigstens ma kurz an die bar und den vollen dancefloor antesten.

cimg0025

zwar ein geiler laden, aber irgendwie wollte die stimmung bei der unkompletten gruppe doch nicht so richtig kochen. also ging es nach ner stunde richtung checkers, wo sich der rest der crowd inzwischen eingefunden hatte um die angebrochene nacht exzessiv zu nutzen.

das resume: es hätte besser laufen können, aber immerhin haben wir noch schön einen gehoben auf attis vorletzten tag deutschläänd, denn schon morgen geht es auf den langen trip nach australia, wo er von wilden aborigines gefangen genommen und 3 monate lang  im outback vergewaltigt werden wird. er wird sicherlich immer wieder mal von seinen erlebnissen hier berichten.

viel spaß atti und eine geile zeit wünscht dir die sg-unit!

von Axl am 23.01.2009 um 21:18

09 - Ein Interview mit dem Macher der erfolgreichsten Dokureihe seit Menschengedenken


Tiddi Addi Oddi Atti Bastian 09 “chapuisat” Fritz, ist nicht nur schwimmerisch eines der wertvollsten Member des geilsten clubs ausm Ruhrgebiet, sondern auch noch der wichtigste mann für die öffentlichkeitsarbeit. Alexander Rütz traf sich mit ihm im Dortmunder Hilton Hotel.

Rütz: Guten tag herr Fritz, wie geht es ihnen heute an einem so schönen ostertag??
Fritz: oh vielen dank der nachfrage, mir geht es ausgesprochen gut
Rütz: ja, das ist natürlich auch verständlich nach solch einem Erfolg ihrer doku-reihe SG-unit hautnah.
Atti: ich bin verblüfft über diese hohe resonanz. damit hätte ich nicht gerechnet, zumal es ja auch die erste doku-reihe ist, die jemals über einen club berichtet hat. es ist ein tolles gefühl in erfolg zu baden
Rütz: Baden, da sind wir beim stichwort, ham sie extra ihre schwimmsportkarriere an den nagel gehängt um sich der bloggerei zu widmen? war die doppelbelastung nicht mehr möglich?
Tiddi: nun, ich muss sagen über die vielen jahre bei der sg-unit hat sich material gesammelt, da kann man 10 staffeln mit füllen. ich habe einfach gesehen, daß mein erfolg im schwimmsport mit den dms 2006 seinen höhepunkt erreicht hat. jetzt verfolge ich andere ziele. ich sehe die produktion von “sg-unit hautnah” als eine herausforderung.
Rütz: erfolg ist natürlich auch angenehmer als chlor muss ich sagen. denken sie , daß der erfolg von SG-unit hautnah dem bloghype zu verdanken ist?
Addi: das ist eine sehr schwierige frage. sicherlich profitiert die doku von dem bloghype, wie sie es sagen, ungemein. die nachfrage nach wirklich interessanten und professionellen blog-dokumentationen ist deshalb in die höhe gestiegen.
andererseits standen die einschaltquoten der sg-unit-seite im keller. ich habe mir deshalb etwas überlegt, die seite international wieder ganz weit nach vorn zu bringen und am besten heute noch mit diesem interview den 50000. besucher auf die seite zu locken.
Rütz: sie sprechen es selber an, sie waren schon sehr früh in den anfängen der bloggerei dabei, sie gelten bei den kritikern als pionier der blogger szene, leute sagen über sie, sie hätten öfter gebloggt als sie gepisst haben
Oddi: (lacht)ja das ist ein guter vergleich. ich habe mit der wqd-wg-seite lunte gerochen, wo ich selber ja nicht bloggen durfte aber ab und an als gastautor fungieren durfte. daß ich die erfolgsleiter so schnell hochklettern durfte ist für mich eine große ehre. und mit dem erfolg steigt natürlich der ansporn immer wieder neue dinge auszuprobieren.
Rütz: Sie sprechen die alten Zeiten an, inzwischen scheinen sie ihre damaligen mentoren schon längst überholt zuhaben, was ist ihr erfolgsrezept?
Addo: ja, daß ich den blog oscar dieses jahr gewonnen habe und meine großen vorbilder auf die hinteren plätze verweisen konnte ist natürlich der wahnsinn. das erfolgsgeheimnis ist die sg-unit selbst. die dinge, die die jungs tag für tag und vor allem gemeinsam als team erleben und vollbringen sind einzigartig. ich muss diese nur noch zusammenschneiden und hübsch verpacken.
Rütz: man merkt in ihren Worten wie bescheiden und bodenständig sie geblieben sind. wie schaffen sie das bei solchen erfolgen??
Fritz: ich lasse mir meine großkotzigkeit nicht anmerken(lacht)nein, spaß bei seite. ich denke, ich bin eher der typ, der kleckert anstatt zu klotzen. trotz des erfolges lebe ich immer noch über meinem budget und unter meinem niveau.
Rütz: das wäre ein tolles schlusswort gewesen aber ich kann sie ja nicht gehen lassen ohne zu fragen, welche projekte von ihnen uns noch bevorstehen?
Atti: die 2. staffel der sg-unit hautnah ist bereits in produktion. als nächstes steht jedoch das projekt: sg-unit- das sommermärchen an. ich freue mich sehr mich und die ganzen jungs bei ihrem malle-trip 2007 mit der Kamera begleiten zu dürfen und richtig die sau rauszulassen. da ist der erfolg jetzt schon vorprogrammiert.
Rütz: ich bedanke mich bei ihnen für dieses tolle interview was intime einblicke in ihr leben gelassen hat
Bastian: ja ich bedanke mich ebenfalls. es hat auch mir richtig spaß gemacht.

von Rütz am 08.04.2007 um 16:35


RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Del.icio.us Technorati Mister Wong Oneview Yigg Stumbleupon Google Facebook blogoscoop