ohne worte

tourette

von Axl am 13.09.2010 um 19:10

olympische medaille - glückwunsch melvin!

Singapore Youth Olympics 2010bronzesingapur2010die sg-unit kann ihre hall-of-fame neben einigen pokalen, edelmetallen und atomatikfeuerwaffen jetzt auch mit einer echten olympischen medaille schmücken. melvin “the machine” herrmann hat am vergangenen mittwoch mit der 4 x 100m staffel bei den youth olympic games 2010 in singapur die bronzemedaille gewonnen. hinter australien und frankreich belegte die deutsche staffel in 3:44,22 den dritten platz. melvin legte eine starke 54,25 aufs parkett.

herzlichen glückwunsch vom rest der sg-unit!

von Axl am 24.08.2010 um 21:58

Gangsterabend in Dortmund

An alle Member der SG-UNIT :

Unser Pate Long Don Willi und Icke haben gestern mal drüber gelabert das es mal wieder Zeit wird ne nette Pokerrunde mit paar Nutten bisschen Koks und viel Bier (oder sonstiges) nötig ist. Dafür hatten wir uns den 4.9.2010 herrausgesucht da ich dann von meiner Talentsuche aus Singapur wieder da bin und dieses Datum gut in die Planungen von Don passen würde. Wer sich im Stande fühlt mitzufeiern und gerade keinen Bandenkrieg hat soll sich unbedingt bei einem von uns beiden melden damit wir weiter planen können!!

Wicked!!

von melvin am 05.08.2010 um 12:59

Become a Fan!

natürlich ist auch weltberühmte die sg-unit auf facebook vertreten. wir können uns vor fans kaum retten. bald haben wir schon mehr anhänger, als barack obama, michael jackson und snoop dogg alle drei zusammen.

willst auch du dich als fan outen und immer auf dem laufenden bleiben?
dann komm jetzt dazu!

von Axl am 31.07.2010 um 16:37

Achtung: SG-UNIT mit neuen Membern!

Die neusten Meldungen: Die SG-Unit hat wieder Zuwachs bekommen. Der absolute Basketball-Megastar Dirk Nowitzki ist jetzt teil der SG-Unit!!

Dirk Nowitzki

Als Ich am vergangenen Wochenende in Berlin mal abgecheckt habe was die Gangs da noch so können traff ich auf Dirk Nowitzki der endlich mal wieder ein wenig Action haben wollte nach den lahmen Ghettokriegen in Amerika… kurzer Hand machte ich ihm den Vorschlag bei uns einzutreten. Darauf hin rief er direkt seinen Manager an und kündigte seinen Vertrag bei den Dallas Mavericks, um bald Angst und Schrecken in den Straßen Dortmunds zu verbreiten.

mrtDoch das ist noch nicht alles. Nach dem ich beim Olympic Day in Berlin die Fackel geklaut und anschließend auf dem Schwarzmarkt für reichlich Asche vertickt habe,  lief ich durch Berlin-Wedding. In einer alten Lagerhalle traf ich ihn dann beim Streetfight: Der wohl härteste Gangster den USA , den Rammbock des legendären A-Teams , MR. T!
Er forderte mich auch promt zum Fight herraus. Nach gut einer Stunde gnadenlosem Faustkapf und zahllosen Platzwunden reichten wir uns die Hände. Als er mich fragte wo ich nur so kämpfen gelernt hätte , antwortete ich, dass die SG-Unit mich so ausgebildet hätte. Er war so beeindruckt von diesem Namen, den er wohl schon einmal gehört hatte, dass er mich bat ihn in unsere Gang aufzunehem.
MR. T ist jetzt also offiziell unser Chefbodyguard und neuer Waffentechniker damit wir für die kommenden Schlachten gut ausgerüstet sind.

von melvin am 27.07.2010 um 18:32

sg-unit - stars des public viewing 2010

am morgigen samstag geht es in die nächste runde. mission: gauchos wegfegen. das wird ein hartes dingen, aber jogis jungs haben auch bisher, genau wie die sg-unit, immer ihr bestes gegeben und sich durchgesetzt. auf unsere unterstützung können sie morgen wieder bauen, denn die sg-unit & friends werden den ohnehin schon kochenden friedensplatz zum glühen bringen.

faz.net

unsere original handmade makarapas von unserem 100%igen tochterunternehmen “african engineering inc.” tragen natürlich zum perfekten, südafrikanischen wm-flair beim public viewing bei. außerdem hat man mit unseren oversize soccer brillen die 60m² leinwand immer bestens im blick. nicht fehlen darf auch der adler auf der brust.

sicher kennt ihr unsere kopfschmückenden kunstwerke, so wie den übergroßen fifa wm-pokal mit 1,8 kg blattgold schon aus der weltpresse. selbstverständlich haben sich alle kameras und reporter auf uns gestürzt um der welt die crazy sg-unit und seine anhänger bekannt zu machen. so fanden wir unsere fotos mehrfach in bild, ruhrnachrichten, waz, westf. rundschau, kölner stadtanzeiger, spiegel.de, faz.net, sport1.de, tagesschau.de, sportschau.de, bild.de, derwesten.de, ruhrnachrichten.de, dortmund.de und weiteren. hier eine kleine auswahl:

von Axl am 02.07.2010 um 21:50

rundflug übern ruhrpott - aschewolke machts möglich

unterstützt von der aschewolke des Eyjafjallajökull aus island, haben wir am vergangenen samstag einen einigartigen rundflug übers ruhrgebiet machen können.
captain r
obert robertson robinson wäre schon längst wieder ausser landes gewesen, wenn ihn nicht das flugverbot gestoppt hätte. also kam er auf die idee bei top-wetter und freiem luftraum mit der gesamten family einen rundflug übern ruhrpott zu starten.

cimg5127

da die dicken jets am boden bleiben mussten und auch die fluglotsen nix als nasebohren zu tun hatten, war an dem tag alles erlaubt. also nix wie ab zum flughafen, cessna chartern, motor an und ab in die luft.
an der a1 und a46 entlang über wuppertal nach düsseldorf. dort gab es die einzigartige möglichkeit, mal ne runde über den flughafen drehen zu dürfen. von da aus ging es zum duisburger hafen und übers centro, an essen und bochum vorbei nach dortmund. auch hier ist es sonst nicht ohne weiteres möglich im tiefflug über city und stadion zu düsen. nach ca. 70 minuten folgte eine weiche landung am airport dortmund.
edel, die aschewolke machts möglich.

flightmap

selbstverständlich hab ich cpt. rob etwas unter die arme gegriffen und gelegentlich mal das steuer übernommen, gar nicht so einfach die kiste gerade zu halten.

die route gibts übrigens hier für google earth zum download: flightmap.gpx

cimg5373


von Axl am 22.04.2010 um 16:14

welcome/farewell my fairy fay - two weeks with pilot robertson

anscheinend haben robert & axel zu viel geld erschnorrt die letzten wochen. der kühlschrank war immer voll mit brinkhoffs, woody und weizen.

cimg00891

sie haben nicht nur die welcome-back  und die axl-26th-party über die bühne gebracht, nein,  für eine welcome back/farewell-party für cpt. robert robertson robinson war auch noch platz auf der 40er-karte. was heißt das im klartext? robert ist vor zwei wochen  erst wieder bei seinen homies aufgetaucht und kaum hat er sich eingewöhnt, muss er schon wieder hart malochen. nicht auf dem bau, sondern im robert-robinson-club auf fuerte ventura. als brauner schwimmlehrer für die schnösel-kiddies. trinkegeld und frauen vorhergesagt.

wir, die members der sg-unit, wünschen ihm natürlich viel spaß und much experience auf seiner reise. aus letzteren erfahrungen wissen wir, dass sich unsere 77 in einem jahr ohnehin nicht EIN bisschenverändert wird.

von Atti am 10.04.2010 um 22:48

Flug über Dortmund mit Captain Robert

Gestern startete Captain Rob seine ersten Runden in Deutschland. Er hat zwar schon eine 1a AUsbildung in Arizona auf der F33a Bonanza genossen, aber hatte noch nie eine cessna unterm hintern und ist auch noch nie in deutschland geflogen. deshalb galt es erst einen checkflug mit aufseher zu bestehen, bevor er ne cessna chartern kann.

cessna 172

daher ging es gestern spontan zum airport um den checkflug hinzulegen, als vorbereitung für zukünftige vip-flüge der sg-unit. ich hab es mir nich nehmen lassen mich auf die rückbank zu setzen und ne runde durch die luft kutschieren zu lassen.

nach dem start von runway 06 ging es direkt nach norden und 30km raus. dort auf 2500 fuss ein paar kreise und steilkurven angetestet. natürlich auch ein paar strömungsabrisse ausprobiert. dann ging es über edo’s elternhaus zurück richtung flughafen für eine erste touch-and-go landung mit der cessna.

cimg0027

ein paar meter rollen und direkt wieder vollgas rein für die nächste runde. dieses mal nach süden um sich dort mal einen überblick zu verschaffen und die ab- und anflugprozedur auszuchecken. dann wieder zum flughafen für die zweite kurze landung.

cimg0058

dann standen noch 2 platzrunden mit je einem touch and go an und anschließend die volle landung. hinterm airbus her zurück zum general aviation terminal gegurkt und die maschine vorm hangar abgestellt.

astreine 70 minuten waren das und mein erster flug in so einer kleinen maschine und dazu noch mit meinem kleinen bruder am steuer. awesome!
stark auch die rechnung am ende: saftige 333 taler kostete der spaß.

hier noch ein paar szenen als video:

von Axl am 07.04.2010 um 21:31

übler gangsta rap auf youtube

mit diesem kollegen hier ist nicht zu spaßen. n ganz mieser gangster aus dem tiefsten ghetto. er ist so aggro drauf, dass er sogar fast mit der sg-unit mithalten könnte. zieht es euch rein und lasst euch von seinem flow umhauen!
black power, bitches!

von Axl am 31.03.2010 um 14:15

« Vorherige Seite - Nächste Seite »


RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Del.icio.us Technorati Mister Wong Oneview Yigg Stumbleupon Google Facebook blogoscoop