Monatsarchiv für April 2007

bier, bier, bier; isch will meehr bier

gestern war dortmund durstig. der lorenz knallte und der bvb gewann 2:0. das profotziert natürlich eine bombenstimmung und viel bock auf saufen.
schon durch den begnadeten formeltheoretiker alexander rütz lernte man früh die gleichung:
δ fussball² + β sommer ≈ ∞ bier

also vertickenten marius und ich an unserem kleinen bierstand um die ecke vom (ehem.) westfalenstadion hektoliterweise bier. auf dem foto seht ihr den stolzen wirt marius vor seinen leeren bierkisten.

von Axl am 29.04.2007 um 19:07

der audi r8 - offizieller sportwagen ausrüster der sg-unit

gestern abend war ich bei der offiziellen präsentation vom r8. es gab eine richtig fette show für dieses 420ps-geschoss. schärfste optik, monsterpower und sogar ein korrekter preis ab 110.000 euro. bald soll noch eine version mit lamorghini motor und noch mehr power kommen.

die wartezeit beträgt momentan übrigens 3 jahre. in dortmund gab es allerdings schon ca. 15 bestellungen, jeder händler bekommt aber nur 2 pro jahr.
die sg-unit als offizieller partner hat natürlich v.i.p.-status und wird schon bald ihre flotte bereitgestellt bekommen.

von Axl am 27.04.2007 um 18:18

SG Unit bald mit eigener Airline?

Die SG Unit plant scheinbar die Expansion in den kommenden Jahren. Wie uns ein Informant mitteilte wurde SG-Unit Member Rammbock Robert am Montag und Dienstag in Hamburg beim DLR gesichtet wo er die Einstellungstests zum Verkehrsflugzeugführer erfolgreich absolvierte und nun vorraussichtlich im August die Ausbildung zum Piloten in Bremen und Arizona beginnen wird.

Was ist da im Busch? Plant die SG Unit etwa eine eigene Luxus-Airline zu gründen um somit ihre Vormachtstellung International weiter auszubauen? Die Fragezeichen sind groß, jedoch sind alle gespannt was dahinter steckt.

Selbstverständlich werden wir weiter berichten wenn sich etwas neues ergibt.

von Robert am 25.04.2007 um 12:30

>>>Die Deutschen Meister der SG UNIT & Friends<<<

Hier könnt ihr nun den Deutschen Meistern der SG UNIT, aber auch ihren Partnern unf Freunden gratulieren und sie feiern!

Breaking News:

Die Welt: ” Die Members der SG UNIT verteidigen Titel über 4×200F ”

FAZ: ” Marco di Carli lässt Sprüchen Taten folgen “

Hammer Kurrier: ” Kasprowicz gewinnt ein Candlelightdinner von Christian Keller ”

Sport Bild: ” DR für di Carli, erster Deutscher durchbricht die Schallmauer 0:49,0 “

Bremer Nachrichten: ” Feldwehr verweißt Warnecke & Co auf die Plätze “

WAZ: ” Unter 1:53,00, Berghammer will nackt ums Becken laufen ”

KStA: ” Nina Schiffer, die jüngste unter den Deutschen Meistern “

Krefeld am Sonntag: ” Driesen holt sich Titel über 100 Rücken, vor dem verliebten Urlauber “

Die Glocke: ” Bundestrainer Manfred Thiesmann aus Freckenhorst entdeckt neues Brusttalent ”

Süddeutsche: ” Kasprowicz pulverisiert DR von Christian Keller und überspringt die 2:01 “

von Marius am 19.04.2007 um 23:39

streber sein ist was für gays

an alle streber, so wird das gemacht:
peter & ich komme grad von der härtesten klausur des lebens. dem gemeinhin bekannten studentenschock: patentrecht.
noch niemals die vorlesung besucht, gestern abend mal ne halbe stunde in eine zusammenfassung geguckt, heute nen fragenkatalog ausgedruckt und eingesteckt. das sollte der taten schon genug sein.
der hörsaal war ordentlich voll, also ohne sicherheitsabstand und mit geilem ausblick auf des nachbars antworten in die prüfung gestartet.
die einleitenden worte vom professor waren: “wenn ihr schon abschreibt, dann bitte wenigstens nicht wörtlich und nix falsches.” geiler typ!
also los: die erste hälfte vom vordermann abgeschrieben, die restlichen 20 fragen standen schon 1:1 auf dem spicker. noch schnell ein paar antworten aufgefüllt und nach der hälfte der zeit abgegeben.
wie schon der weise marco freund zu abi-zeiten sagte: “minimalster einsatz, maximalster gewinn”.

wenn nur auch mal die restlichen klausuren so wären, dann hätt man mal richtig zeit zum leben; sich täglich die hucke volllaufen zu lassen oder fette gangsterschlitten auszufahren.

achtung: satire!

von Axl am 19.04.2007 um 21:46

sg-unit: pimping the grill

wie schon im artikel zuvor berichtet, hat die offizielle grillsaison begonnen. die sg-unit hat sich dafür etwas ganz besonderes überlegt. wir hauen nochmal richtig “kohle” raus und investieren in unseren neu erworbenen high-performance-grill. schließlich sollen die stiieks nicht nur medium gegrillt werden sondern auch in einer geilen, luxuriösen umgebung gebettet werden. damit beginnt die neue serie der sg unit: “pimping the grill”.
den ganzen sommer lang werden wir nach prolligen und stylischen eyecatchern für unser bbq-ass suchen und sie dranmontieren.
und was ist das erste was man macht? richtig, dicke schlappen und ne schöne große alufelge für die optik:


pimping the grill: neue schlappen


heckansicht

außerdem darf auch ein grillset mit grillzange, pinsel zum einfetten und einer stahlbürste um das rost wieder auf hochglanz zu polieren, nicht fehlen:

so, liebe sg-unit fans. jetzt seit ihr gefragt. wir suchen natürlich nach einem würdigen und fetzigen namen für dieses bratwurstbratgerät. überlegt euch etwas und postet es unter die kommentare.

von Atti am 16.04.2007 um 13:15

summer in the ghetto: bbq am kanal

gestern war fett geiles wetter. der erste geile sommertag. also trafen peter, atti & axel sich im westfalenpark um ein paar geile frisbeemoves und balltricks vorzuführen.
für den abend wurde was chilliges gesucht, also planten wir einen ganz romantischen abend mit unseren spielerfrauen laura, lena & laura, den 3 L. auch der härteste rapper muss mal auf weiches herz machen, die weiber stehen drauf, glaubt uns. großes gangsterehrenwort!
also packten wir unsere romantischste idee aus, die wir zu bieten hatten: saftige steaks am dortmund-ems-kanal grillen. ruhrpott halt.
also ab zu kaufland, nen profigrill mit allem schnick und schnack, kohle, anzünder und sonstige bbq-atzeswars in den einkaufswagen rein und direkt auf dem parkplatz voller stolz den luxusgrill zusammengeschustert.

später abends am kanal sollte das grill-abenteuer losgehen, doch die bek***ten kohlebriketts wollten nich. also zur tanke, noch mal gute kohle und ordentlich spiritus. dann brannte der zunder.
mexiko-schweinesteaks, herzhafte putensteaks, grillspieße, folienkartoffeln, nur der feinste kulinarische hochgenuß kam uns auf den grill.

nach dem lecker essen kam selbstverständlich chillige stimmung auf. und untermalt von dj pedro’s beats wurde viel smoozie gemacht.
als den damen dann doch etwas kalt wurde, war es zeit aufzubrechen und das lager abzubrechen.
atti sorgte für eine effiziente unterwasserschnellreinigung unseres neuen grills im kanal. wie praktisch männer doch sind:

wer eine geile grilllocation am start hat und uns einladen will: unser grill hat räder, also wir kommen vorbei!

von Axl am 13.04.2007 um 22:16

50.000ster homie checkt sg-unit.com aus

gestern abend war es soweit: die 50.000 wurde geknackt!

gepeitscht von der sensationellen enthüllungsdokumentation “sg-unit hautnah” tippte der 50.000ste sg-unit-fan die richtige buchstabenkombination “sg-unit.com” in seine tastatur, was von der bedeutung mit den richtigen lottozahlen für den superjackpot gleichzusetzen ist.
sofort erstrahlten 50.000 raketen den himmel über dortmund downtown, die korken der 50.000 flaschen feinsten cristal champagners knallten zum tief wummernden bass auf der rückbank unseres chrom-gepimpten strechhummers und die sg-unit members ließen 50.000 $ springen und schmissen die fuffies durch den club.

die sg-unit bedankt sich bei all seinen treuen lesern, allen homies & bitches sowie playern & player-hatern.

von Axl am 10.04.2007 um 18:20

09 - Ein Interview mit dem Macher der erfolgreichsten Dokureihe seit Menschengedenken


Tiddi Addi Oddi Atti Bastian 09 “chapuisat” Fritz, ist nicht nur schwimmerisch eines der wertvollsten Member des geilsten clubs ausm Ruhrgebiet, sondern auch noch der wichtigste mann für die öffentlichkeitsarbeit. Alexander Rütz traf sich mit ihm im Dortmunder Hilton Hotel.

Rütz: Guten tag herr Fritz, wie geht es ihnen heute an einem so schönen ostertag??
Fritz: oh vielen dank der nachfrage, mir geht es ausgesprochen gut
Rütz: ja, das ist natürlich auch verständlich nach solch einem Erfolg ihrer doku-reihe SG-unit hautnah.
Atti: ich bin verblüfft über diese hohe resonanz. damit hätte ich nicht gerechnet, zumal es ja auch die erste doku-reihe ist, die jemals über einen club berichtet hat. es ist ein tolles gefühl in erfolg zu baden
Rütz: Baden, da sind wir beim stichwort, ham sie extra ihre schwimmsportkarriere an den nagel gehängt um sich der bloggerei zu widmen? war die doppelbelastung nicht mehr möglich?
Tiddi: nun, ich muss sagen über die vielen jahre bei der sg-unit hat sich material gesammelt, da kann man 10 staffeln mit füllen. ich habe einfach gesehen, daß mein erfolg im schwimmsport mit den dms 2006 seinen höhepunkt erreicht hat. jetzt verfolge ich andere ziele. ich sehe die produktion von “sg-unit hautnah” als eine herausforderung.
Rütz: erfolg ist natürlich auch angenehmer als chlor muss ich sagen. denken sie , daß der erfolg von SG-unit hautnah dem bloghype zu verdanken ist?
Addi: das ist eine sehr schwierige frage. sicherlich profitiert die doku von dem bloghype, wie sie es sagen, ungemein. die nachfrage nach wirklich interessanten und professionellen blog-dokumentationen ist deshalb in die höhe gestiegen.
andererseits standen die einschaltquoten der sg-unit-seite im keller. ich habe mir deshalb etwas überlegt, die seite international wieder ganz weit nach vorn zu bringen und am besten heute noch mit diesem interview den 50000. besucher auf die seite zu locken.
Rütz: sie sprechen es selber an, sie waren schon sehr früh in den anfängen der bloggerei dabei, sie gelten bei den kritikern als pionier der blogger szene, leute sagen über sie, sie hätten öfter gebloggt als sie gepisst haben
Oddi: (lacht)ja das ist ein guter vergleich. ich habe mit der wqd-wg-seite lunte gerochen, wo ich selber ja nicht bloggen durfte aber ab und an als gastautor fungieren durfte. daß ich die erfolgsleiter so schnell hochklettern durfte ist für mich eine große ehre. und mit dem erfolg steigt natürlich der ansporn immer wieder neue dinge auszuprobieren.
Rütz: Sie sprechen die alten Zeiten an, inzwischen scheinen sie ihre damaligen mentoren schon längst überholt zuhaben, was ist ihr erfolgsrezept?
Addo: ja, daß ich den blog oscar dieses jahr gewonnen habe und meine großen vorbilder auf die hinteren plätze verweisen konnte ist natürlich der wahnsinn. das erfolgsgeheimnis ist die sg-unit selbst. die dinge, die die jungs tag für tag und vor allem gemeinsam als team erleben und vollbringen sind einzigartig. ich muss diese nur noch zusammenschneiden und hübsch verpacken.
Rütz: man merkt in ihren Worten wie bescheiden und bodenständig sie geblieben sind. wie schaffen sie das bei solchen erfolgen??
Fritz: ich lasse mir meine großkotzigkeit nicht anmerken(lacht)nein, spaß bei seite. ich denke, ich bin eher der typ, der kleckert anstatt zu klotzen. trotz des erfolges lebe ich immer noch über meinem budget und unter meinem niveau.
Rütz: das wäre ein tolles schlusswort gewesen aber ich kann sie ja nicht gehen lassen ohne zu fragen, welche projekte von ihnen uns noch bevorstehen?
Atti: die 2. staffel der sg-unit hautnah ist bereits in produktion. als nächstes steht jedoch das projekt: sg-unit- das sommermärchen an. ich freue mich sehr mich und die ganzen jungs bei ihrem malle-trip 2007 mit der Kamera begleiten zu dürfen und richtig die sau rauszulassen. da ist der erfolg jetzt schon vorprogrammiert.
Rütz: ich bedanke mich bei ihnen für dieses tolle interview was intime einblicke in ihr leben gelassen hat
Bastian: ja ich bedanke mich ebenfalls. es hat auch mir richtig spaß gemacht.

von Rütz am 08.04.2007 um 16:35

99 - ein rütz, ein guter rütz, das ist das beste was es gibt!

“wir singen humba humba humba täterääää!!!!” mit diesem lied hat sich alex, “der favorütz” rütz an die spitze der dms-jahres-charts gegrölt.
der grund für die verspätet ausgestrahlte, zunächst letzte doku der “sg-unit” hautnah waren wichtige jobs die ich zu erledigen hatte und natürlich um die spannung auf die spitze zu treiben.
jetzt aber zu alex. von sich selbst sagt er mit bier in der hand sehe er am schönsten aus und wie soll ich es sagen…so ein bier macht ihn tatsächlich ungemein attraktiv. seht selbst…


leider hat er sich nach dem grandiosen erfolg im dezember 2006 wieder auf den weg in die heimat, nach quadrat ichendorf gemacht, um seine studentenkarriere erfolgreich zu absolvieren. aber die beiden jahre bei der sg-unit haben ihn zu einem ruhrpottasi gemacht. seine rheinländer partymentalität gepaart mit dem gewissen ruhrpott-kalle-grabowski-auftreten macht jede langweilige party zu DEM partyereignis. bei feiern wie der rn-sportlerwahl oder karneval oder diversen weihnachtsfeiern lief er selbstverständlich jedesmal zur höchstform auf.
alex verließ dortmund aber nicht ohne sich hier eine frau aufzureißen, wie es sich für einen echten gangster gehört. seit einigen monaten ist er glücklich und wohlbesonnen in den armen von stock aufgehoben, die sich liebevoll um ihn kümmert.
und wer gedacht hat, die attraktivität von alex mit einem bier wäre nicht zu toppen der irrt. denn alex mit zwei bier ist noch viel, viel geiler:

trotz seines wechsels nach quadrat ist er noch oft in dortmund und lässt es mit uns krachen. seine schwimmkarriere setzt er in seinem heimatverein fort und ist auch bei den dm in berlin zu bestaunen. leider ohne das bier…..

nachwort:
nun, liebe und treue fans. das war die doku sg-unit hautnah. es hat mir natürlich sehr viel freude bereitet euch die helden der sg-unit näherzubringen. ich bedanke mich im namen der sg-unit für die vielen leserbriefe und hoffe es hat euch spaß gemacht. die zweite staffel ist in produktion.

mfg, euer atti!

von Atti am 04.04.2007 um 21:00


RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Del.icio.us Technorati Mister Wong Oneview Yigg Stumbleupon Google Facebook blogoscoop