Monatsarchiv für Februar 2007

SG Unit in da House @Lenas 18.

Am Freitag war es mal wieder soweit und die (fast) komplette SG Unit inklusive Frauen machte sich in voller Montur auf den Weg nach Recklinghausen Ciddy wo die wickede Lena ihren 18. Geburtstag feierte.

Mit standesgemäßem Einmarsch und lautem Gebrülle wurde gleich klargemacht wer auf dieser Party das sagen hatte. Der Cool ließ auch gleich den Barmann wissen an wen er sich zu wenden solle wenn er mal nichts zu tun hatte. So waren dann auch schnell geschätzte 30 Gläser Vudi-Redbull platt gemacht und Cool und auch die anderen in guter Partyform.

Selbstverständlich durfte das Favorützsche Humba nicht fehlen dass mal wieder unvergleichlich vom Meister am Höhepunkt der Party zelebriert wurde. Hier ein paar Eindrücke von dieser gelungenen Party.

Fetten Dank an die Lena und nochmal Glückwunsch nachträglich

von Robert am 26.02.2007 um 18:58

alex! du hast heute geburtstag und wir wünschen dir einen schönen tag! WICKED

du hast keinen schlütz
bist aber trotzdem unser favorütz!
probs und grüße zum geburtstag den wir zelebrieren,
du bist unser HUMBA-gott
jeder der dich disst, der wird erfrieren
wir schlagen ihn zu schrott.


er begann die dms mit 56 flach
dat hat de alex joot jemacht.
sofort glaubten alle an die unit und ihre macht
du hast das feuer in uns entfacht.
mit dir war karneval der hit
da kommt nicht sehr viel mit.

wir freuen uns auf die nächste party mit dir
und spenden auch das erste bier.

keep it real bro, DIE SG-UNIT

von Marius am 22.02.2007 um 19:57

de zooch kütt und wir fiere - die sg unit geht steil

pünktlich am rosenmontag könnt ihr euch im folgenden die exklusive berichterstattung dieses wochenendes zu gemüte führen und euch ein bild davon machen, wie die sg-unit den karneval feiert. dazu lud uns der geilste typ aus hürth zu sich nach hause ein, der mariusch.

er und atti machten sich von dortmund aus auf den weg in die karnevalshochburg und stimmten sich schonmal mit den legendären partykrachern wie “tut mit leid, ich bin schon wieder breit” und “und schon wieder geile stimmung” aber auch mit karnevalsklassikern wie “superjeile zick” “fc kölle” und der ganzen höhnerpallette, welche atti im vorfeld auswendig lernen musste, in stimmung.
nach einem festessen erreichte uns auch alex und wir schmissen uns in schale. högschte disziplin und beeilung waren gefragt, denn schließlich stand freibier bis 23 uhr auf dem partyplan der live music hall.
nach glatten eineinhalb stunden schlange stehen waren wir endlich mitten im getümmel. und leute…das war timing: es war punkt 23 uhr, als wir unser erstes und letztes freibier in den händen hielten.

vor wut drückte sich alex “the chicken” glatt ein ei ausm kreuz, zuhälter yussov verprügelte eine seiner nutten und und atti der malocher vom bau klatschte dem barkeeper den frisch angerührten mörtel ins gesicht. ab da konnte der abend aber dann trotzdem beginnen und am ende war es richtig geil.
auf dem rückweg haben wir noch den kvb lautstark gehuldigt und die stimmung kannte keine grenzen.

am nächsten morgen kamen dann endlich die cool brothers mit cool und thilo und machten die volle hand komplett.
hier ein bild der fünf geilen hauptakteure

nach einem zweiten festessen (brötchen mit frischem mett und zwiebeln) hieß es wieder beeilung, denn de zooch kütt. und wir waren mitten drin um den kindern kamelle in die prallgefüllten tüten zu schmeißen. zu diesem anlass verkleideten wir uns als cowboys und indianer, denn das motto hieß “komm hol das lasso raus…”. der zug konnte einfach alles, es hat richtig bock gemacht und ging viel zu schnell zuende.


der prallgefüllte partybus mitten im zug

nun hatten sich die boys aber eine pause verdient. zum mittagsschlaf ging es zurück in die pension majonewski, denn wir hatten ja noch einen harten abend vor uns.
für dieses ereignis zwangen wir uns wieder in sämtliche kostüme und ab ging es in eine riesengroße, mit menschen vollgestopfte halle und die stimmung war grandios, einfach abgefahren. natürlich blieben wir bis die lichter angingen.

de rückweg gestaltete sich wieder als ein highlight, da wir einen fußball gefunden haben. geile tricks, super tore und sämtliche blutgrätschen auf asphalt und rollsplittgranulat blieben nicht aus.
angekommen richteten wir noch ein drittes festessen an (brötchen mit lecker mett und zwiebeln) bevor wir dann ins bett gingen.
am nächsten morgen, nach einem vierten und letzten festessen (brötchen mit…? - richtig… mett und zwiebeln) hieß es dann abschied nehmen von einer geilen party, die nicht besser hätte laufen können.

ein danke im namen der sg-unit an ma ma ma ma ma mariusch der dies möglich gemacht hat.

von Atti am 19.02.2007 um 19:46

in gelsenkirchen da liegen leichen…

mit aufgeschlitzten bäuchen allez alleeeez!!

soviel zum thema schalke fans!


ich dachte erst es handele sich um marcel aber dann hab ich mal zwischen den ganzen bröckchen hindurch geschaut und sah dass es nur ein asozialer schalker war.
wenn er sich nicht selber bekotzt hätte, dann hätte ich das für ihn erledigt.

von Atti am 16.02.2007 um 16:27

Komm hol’ das Lasso raus…

…wir spielenCowboy und Indianer!!!

3mal werden wir noch wach, heissa dann ist Fehetdonnerstag (nur so geschrieben wegen metrum und so). zu diesem feierlichen Anlass waren Atti und ich heute shoppen. Und zwar nicht so wie immer P&C oder Anson’s sondern diesmal stand Karstadt, C&A und Kaufhof auf dem Einkaufsplan.
Wir haben eingekauft: Cowboyhut, Weste, Revolver + Munni und Pistolengurt.

nachdem wir alles hatten sind wir, wie es sich für gute Cowboys gehört in den Saloon noch paar chickenwings gegessen und dazu Bloody Mary getrunken.

Auf dem Rückweg noch ein bisschen driveby-shooting mit den neuen knarren gespielt und noch ein paar kühe eingefangen, immerhin sind wir ja auch COWboys.

Zu hause angekommen erstmal alles ausgepackt und angezogen. Da wir uns auf die schnelle keinen bart wachsen lassen konnten und wir auch keine schminke zu hause hatten, haben wir improvisiert. Als Bartersatz nahmen wir die gute alte und leckere Nutella. Ist zwar sehr schnell verschmolzen aber für ein paar fotos hats trotzdem gereicht:


karneval kann kommen und wer uns querkommt wird ohne gnade abgeballert!

von Cool am 12.02.2007 um 17:20

After-Analysis-Party

Erste Klausur-erste Nachklausurparty. da die party eigentlich wie jede andere war muss man dazu nix sagen. aber dafür hatte thomas mal ne geile idee und ne bong aus nem spülkasten gebastelt. da es sich bei mir ja um einen sportler handelt hab ich das mit multivitaminsaft gemacht. als kleiner tipp, wenn ich die hand hebe wird abgedrückt und dann gehts los:

von Cool am 12.02.2007 um 00:52

mein kleiner schwarzer sohn

wie es sich für nen guten gangster wie mich gehört, hab ich natürlich auch einen unehelichen sohn gemacht. aber hab ihn natürlich direkt in den gangster-kindergarten gesteckt und ihm geile raps und moves beibringen lassen. hier könnt ihr ihn bei vera am mittag sehen:

von Cool am 11.02.2007 um 23:26

sportlerwahl des jahres 2006 - schwimmer räumen ab

am mittwoch fanden die wahlen zum sportler des jahres 2006 statt und neben rammbock robert im einzel, waren natürlich auch die geilsten typen aus dem ruhrgebiet (ficken oder was, ficken oder was?), die members der sg-unit, nominiert.


standesgemäß zu dieser hochkarätigen veranstaltung erschien zum beispiel alex favorütz in feinem zwirn, um zu erleben, wie die schwimmer der sg unit einen preis nach dem anderen abräumten.
nachdem robert zum sportler des jahres gewählt wurde und sich 1000 schleifen in die taschen zwirbelte kam es zum showdown: die wahl zur mannschaft des jahres! wir hielten uns an den händen, stimmten uns gesanglich auf den sieg ein. wir wollten ihn haben, den POTT!!!

doch es kam alles anders. die handballfrauen schnappten ihn uns weg, diese v……vvv…verderber. liebe ruhrnachrichten- leser und radio 91,2 hörer, was war da los? habt ihr gekifft?
wie auch immer. wir haben trotzdem die sau rausgelassen.
alex wurde seiner favorützenrolle zusammen mit don willi gerecht, als sie zusammen das 30-liter-fass hinter der theke wegknallten und zusammen mit den anderen members die liederpallette der dms runtergrölten.


sg-unit: rütz, marius, berti, peter, atti, willi, robert (v.l.) + rosen + bier

mit einem kräftigen humba der extraklasse verließen wir den saal und ließen den abend im bowlingass ausklingen, wo wir dank laura special guests waren und die puppen für lau aus dem weg räumen durften. auch caipirinha und bier im eimer waren all inklusive für die unit.

alles in allem mal wieder ein geiler abend, auch wenn das sahnehäubchen oben drauf fehlte um den hexenkessel zum überlaufen zu bringen.

presse:

“das party-team des abend: die schwimmer der sg dortmund (…)”

“um 23:30 Uhr erreichte die stimmung am mittwoch ihren höhepunkt: “hinsetzen, hinsetzen”, skandierten die schwimmer der sg dortmund (…) irgendwann standen sie dann doch wieder, tanzten und sangen freudetrunken: “humba humba humba tätärä, tätärää, tätäräää!” “

von Atti am 09.02.2007 um 14:56

atze im wunderland! - ein kleiner nachtrag

freunde des guten, kenner des besseren und argonauten des unfassbar schönen, am 4. februar war es soweit; nicht nur, dass die deutschen handballweltmeister geworden sind, es kam noch besser:
zu besuch in der westfalenhalle war der teufelskerl, der tausendsasser, der ladykiller, der erfinder des schießpulvers, fünfmeterbrettspringer ATZÖÖÖÖÖÖ SCHRÖÖÖÖDER und das musste natürlich ordentlich gefeiert werden und so waren meine mam und ich live dabei!

zwei stunden stand up comedy vom feinsten bei hangeklöppeltem wellnesspils, is klar! die sprüche sackten durch wie U96 vor la rochelle und schnappten an wie gina wild in “gib dem schwatten futter”. ja siha,ja siha, es war geil!

von Atti am 09.02.2007 um 14:35

heiner is der geilste typ der welt! - und wir sind WELTMEISTER!

was haben wir heute abend die polen weggefegt! ein geiles handballfest haben heute die sg unit members axel robert und atti mit ihren spielerfrauen laura und sina in der westfalenhalle erlebt!
dort war nämlich eine halbe stunde vor anwurf kein durchkommen mehr…dachten wir erst, aber dann hatte der eingangsfritze mitleid und hat den restlichen asi-haufen auch noch reingelassen! sein glück kann ich da nur sagen.
drinnen erwartete uns dann ein schweißiger hexenkessel mit stimmunng der extraklasse! wirklich nicht mehr zu toppen!

den rückstand von 4 toren konnten die polen nie wirklich aufholen und deutschland wurde verdient weltmeister. nicht nur dank den herausragenden paraden meines namensvetters henning fritz!
also heiner! als dank und anerkennung hab ich mir natürlich den schnauzer stehenlassen und der kommt auch nicht mehr ab!

DEUTSCHLAAAAAND, DEUTSCHLAAAAAAAAND!!!

von Atti am 04.02.2007 um 23:55

Nächste Seite »


RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Del.icio.us Technorati Mister Wong Oneview Yigg Stumbleupon Google Facebook blogoscoop