Archiv für die Kategorie 'Party'

rammbock robert auf dem weg zum comeback

moin moin sg-unit members! nach dem langen aufenthalt in den usa machte ich mich sofort wieder auf um die sg-unit international zu repräsentieren. am dienstag ist es nun soweit: nach gut 5 monaten italien kehre ich zum sg-unit hauptquartier dortmund zurück.

während meines aufenthalts habe ich mich wieder ein bisschen in kampfform gebracht und werde nach 2 jähriger wettkampfpause wieder ins becken steigen um bei den deutschen kurzbahnmeisterschaften im november wieder anzugreifen.robert-zahne

nach so langer zeit ist denke ich auch mal wieder ne ordentliche runde party angesagt mit allemann!

was haltet ihr von einer fussball session am freitag  abend “bvb-1.fc köln” mit eventuell anschließendem programm?

lasst was hören von euch jungs und mädels, denn rammbock robert is back…

von Robert am 09.10.2010 um 17:36

welcome/farewell my fairy fay - two weeks with pilot robertson

anscheinend haben robert & axel zu viel geld erschnorrt die letzten wochen. der kühlschrank war immer voll mit brinkhoffs, woody und weizen.

cimg00891

sie haben nicht nur die welcome-back  und die axl-26th-party über die bühne gebracht, nein,  für eine welcome back/farewell-party für cpt. robert robertson robinson war auch noch platz auf der 40er-karte. was heißt das im klartext? robert ist vor zwei wochen  erst wieder bei seinen homies aufgetaucht und kaum hat er sich eingewöhnt, muss er schon wieder hart malochen. nicht auf dem bau, sondern im robert-robinson-club auf fuerte ventura. als brauner schwimmlehrer für die schnösel-kiddies. trinkegeld und frauen vorhergesagt.

wir, die members der sg-unit, wünschen ihm natürlich viel spaß und much experience auf seiner reise. aus letzteren erfahrungen wissen wir, dass sich unsere 77 in einem jahr ohnehin nicht EIN bisschenverändert wird.

von Atti am 10.04.2010 um 22:48

Hausvernichtungsparty

letzte woche freitag luden die zwei baier-sisters zur ultimativen hausvernichtsungsparty in aplerbeck ein. und der text der einladung sollte nicht zuviel versprochen gewesen sein.

gegen 10 uhr erschien die sg-unit mit 6 - 8 weiteren chaoten im gepäck, die der einladung unsererseits gefolgt waren. dort erwartete uns bereits eine partywuetige menge, die bereit war steil zu gehen, um eine der besten parties des jahres zu feiern. geschatzte 80 leute brachten die bude zum kochen. ein bunter mix aus freunden, freundesfreunden und sonstigen gestalten die irgendwie wind von dieser mächtigen american pie style party bekommen hatten, bevölkerten die 3 etagen partyzone. sogar aus bremen zog es 2 boys nach dortmund, um sich diese party nicht entgehen zu lassen.

cimg0000b

und wie erwartet lieferte diese party ein amtliches ergebnis ab und steht damit sehr weit oben in den top 10 partycharts.

etliche kleinere sachen gingen zu bruch und das parkett wurde mit alkohol geflutet. auch phil und robin, das dynamische psychoduo, war wieder auf vollen touren und half mit die hütte abzureissen.

cimg0079

ich war mehrmals sehr froh nicht dort in diesem haus zu wohnen und hinterher aufraeumen zu muessen, aber die beiden gastgeberinnen haben das haus in den folgenden tagen auf knien und mit harter handarbeit wieder instandsetzen können. respekt!

bis zum naesten mal hoffe ich, wenn es wieder heisst: “keine feier ohne baier”

von Robert am 11.10.2009 um 22:44

Uerdingen Beach 2009

am letzten wochenende lud der feine herr driesen mal wieder zu seiner alljährigen und legendären uerdingen beach party in der version 6.0 ein. die sg-unit schickte selbstverständlich auch eine delegation an steffens hauseigenen bender-see. und auch aus dem rest der republik reisten einige durstige schwimmveteranen an. auch mark uppe kündigte sich nach einigen jahren wieder an und legte einige heiße drifts auf den asphalt.

cimg0006

und dann ging das spektakel auch schon los. fass an den hahn geknallt und losgelegt. unterstützt von einem arsenal an fusel breitete sich schnell gute laune aus. sogar das wetter zeigte sich gnädig und spielte ausnahmsweise mal sommer.

cimg0044

leider kam es aus organisatorischen gründen nicht zur angedachten bierstaffel, trotzdem zog es einige zur abkühlung in den see. auch der trainingstechnisch schon etwas aus dem tritt geratene philipp cool zog einige bahnen im teich und holte so das gesamte saisonpensum auf.
es gab jedoch nicht nur freiwillige badegäste:

cimg0034

die rekunstruktion des abendverlaufes wird vermutlich noch einige monate in anspruch nehmen, da die synapsen einiger partygäste frühzeitig ersoffen wurden. sicherlich werden aber noch zahlreiche spannende anekdoten aufgedeckt werden, über die man noch in 20 jahren schmunzeln wird.

cimg0029

da auch der gastgeber härteste performance am glas gezeigt hat und sich tradiotionsgemäß völlig zerstört hat, bleibt eine frage offen: seine letzten worte des abends lauteten “örjweb ähmse twörn berwörg quajö ürgs”. die soko dortmund ermittelt nun: was wollte der täter uns damit sagen? sollten sich dolmetscher finden, die dieses mysterium aufklären können, wenden sie sich bitte an die kommentarfunktion oder ihre örtliche partydienststelle.

bis im nächsten jahr, prost! besondere grüße auch nochmal von mariusch…

cimg0045

von Axl am 21.08.2009 um 14:41

Uerdingen Bitch 2009

nach dem zwei wöchigen Trainingslager in west-Dänien sollen natürlich alle was von der Form abbekommen. Deswegen geht am 15.8. bei uns am Beach wieder die alljährliche Einzelhandelskauffraurekrutierung los.

Einige von der Crew haben sich schon angekündigt. Wer noch kommen will, soll mir (bender@sg-unit.com) bescheid sagen. Schlafplätze sich vorhanden. www.uerdingenbeach.de

uerdingen beach

von Driesen am 11.08.2009 um 14:33

Atti & Friends zerlegen Luxus-Hotel

am freitag abend feierten die sg-unit & friends in atti’s geburtstag rein. natürlich hat sich das geburtstagskind es sich nicht nehmen lassen, für ein bischen rockstar-world-tournee-feeling zu sorgen und so lud er die wilde horde in die president suite im 5-sterne hotel ein. mission: demontage.

cimg0091

natürlich hat sich keiner bremsen lassen, mit volldampf die gesamte suite zu verwüsten. 2 flatscreens, 1 kingsize-bed, minibar, couch, esstisch, president-desk, 2 picassos, whirlpool und die restliche einrichtung fielen uns zum opfer. rockstars halt, man muss seinen guten ruf ja auch pflegen.

pünktlich um 0:00 uhr gab es dann endlich ein paar ständchen und geschenke für den gastgeber, bevor es uns mit einem boxenstop bei mc donalds und der bierbude zum bahnhof zog. denn auf dem plan stand an diesem abend noch das apartment 45 in bochum. selbstverständlich hat die sg-unit auch den regional express richtig zum beben gebracht.

im club angekommen, zügig vom lift-pagen in den 5. stock escortieren lassen und dort den laden brennen lassen…

cimg0185

das mal wieder ein gelungener, kaum dekadenter abend. selbst freiherr von knigge hätte vermutlich unser betragen in höchsten tönen gelobt.
danke an atti, den alten rockstar und wrestling-champion hier noch weitere delikate photographische eindrücke:

von Axl am 02.06.2009 um 13:58

DHM Hannover 2009: SG-Unit ist Bierstaffel-Vizemeister

Wie schon im letzten Jahr hat es sich die SG-Unit auch 2009 nicht nehmen lassen, eine schlagkräftige Delegation zu den Deutschen Hochschulmeisterschaften zu schicken. Meine Wenigkeit ist mit der Kölner Delegation im Partyzug mit einem Biervorrat von 6 Liter pro Kopf angereist. …gut, in Hamm musste noch maldhm09 Nachschub geholt werden, aber gegen warmes Paderborner aus der Dose war eigentlich nichts einzuwenden.
Die anderen Member der SG-Unit sind privat aus dem Dortmunder Hood mit ihren vom OSP gesponsorten Hummer H2’s nach Hannover angereist.

Mit ein paar Stunden Verspätung, wegen Personenschaden auf dem Gleis, angekommen ging es direkt los: ich mal eben mit geschätzten 20 Litern Bier in der Plautze ne schöne 32,9 über 50m Rücken ins Wasser gezimmert. Danach erstmal ab ins Partybecken, dort die restlichen Biervorräte geplättet und mit den anderen partywütigen Studenten bis abends ne geile Poolparty gefeiert.
Danach schnell in die Leichtathletikhalle verlegt und das Wochenendquartier aufgeschlagen. Dann gings auch schon direkt weiter im abendlichen Unterhaltungsprogramm, denn es stand ja noch ein Diskobesuch auf dem Plan.
Die Bierbörse sollte in dieser Nacht der Platz sein wo die geile Party gefeiert wurde. Also haben wir einfach mit ca. 300Mann den kompletten Laden eingenommen und uns deluxe aus dem Leben geschossen. “Nüchtern” war ein Fremdwort.

kühn, raddekopp, kopy

Nur für einen wurde der Diskobesuch leider zu einer Farce, da er den Club aufgrund von Kopfbedeckung leider Verlassen musste. Der Rest des Mobs feierte aber unermüdlich weiter bis schließlich so gegen 6 oder 7 Uhr die letzten in der Turnhalle eingetrudelt waren.

Am nächsten Morgen erstmal lecker gefrühstückt dann fing der Wettkampf auch schon wieder um 10 Uhr an. Ein Paar Stunden und ein paar Bier später waren auch Rammbock Robert und Amboss Axel eingetrroffen und es ging dann zum Highlight des gesamten Wochenendes über, Der Bierstaffel!
Da ist es ja wohl klar das bei einem solchen Wettkampf auch die SG-Unit ihren Hut in den Ring wirft. Die Ausschreibung verlangt eine gemischte staffel, also kauften wir uns auf dem transfermarkt weibliche verstärkung ein und gingen mit folgendem Team an den Start:

cimg0016

(v.l.) axel k., alex r., peter k., robert k., miriam d., marius d.

Dort hieß es dann eine Querbahn schwimmen rausklettern 0,4l Bier (für Frauen 0,3l) weghauen und zurück schwimmen. Über Vorlauf, Zwischenlauf und Halbfinale musste man sich dann fürs Finale qualifizieren, was uns auch mit Leichtigkeit gelang. Im Finale angelangt war es natürlich nicht mehr so leicht, dort traf sich die creme de la creme des Biertrinksports. Es war allen Zuschauern klar: die Bierstaffelmeisterschaft wird sich zwischen den 2 Herrausragenden Teams der Vorrunden entscheiden, Nämlich zwischen den Titelverteidigern aus Köln und der legendären SG-Unit (Deutscher DMS-Bierstaffel-Cup-Sieger 2006).

cimg0026

Es war ein enorm heißes Rennen. Beim letzten Bier kletterten die Athleten beider Teams noch zeitgleich aus dem Wasser, doch beim Anschlag mussten wir uns leider knapp und fair mit einer halben Länge Rückstand den Titelverteidigern geschlagen geben. Die Siegerzeit: unglaubliche 2:47! Weltrekord! Die Sg-Unit blieb mit 2:48 auch noch deutliche 11 Sekunden unter der alten Bestmarke.

Ungetrübt von den Ereignissen ließ es sich die SG-Unit aber nicht nehmen, das Partyzepter an sich zu reißen und die ganze Partycrowd in einen Rausch voller Extase zu führen. Der Weltbeste Partymoderator und Humba-Fangesang-Anstimmer, alexander rütz, schnappte sich das mikrophon vom wettkampfsprecher und brachte die halle zum beben:

klatscher

Nach Zahlreichen Stunden Poolparty und einem pornösen bauchklatscher von cool aus 2,5m höhe (siehe foto) vor 300 zeugen wurde die Fiesta dann nach draußen ins Bierzelt zur Pasta- und anschließenden offiziellen DHM-Party verlargert. Dort hielt der Dancefloor nicht allen Partywütigen stand und zerbrach wie das kölner stadtarchiv.

Einige Stunden später leerte sich dann leider das Zelt ein wenig und es Zog uns zum Campingquartier in der Leichtathletikhalle. Dort angekommen haben wir natürlich nicht ans schlafen gedacht, sondern ordentlich Terror gemacht. das ging von Luftmatrazen Catchen (mit unbeteiligten) über 50 gemixte Schuhpaare verknotenbis hin zum Bombenwerfen. AM nächsten Morgen hieß es dann wieder aufstehen und verkatert noch ein paar Bahnen ziehen, aber für eine SG-Unit natürlich überhaupt kein Step.

Auf der abreise haben wir dann in erinnerungen geschwelgt, die geilsten aktionen und sprüche gefeiert und noch ein paar lecker Paderborner Bierdosen weggehauen.

hier noch ein paar impressionen von der poolparty am samstag abend:

Ich freue mich jetzt schon wieder auf das nächste Jahr, auf das es nächstes Jahr eine genau sogeile Party wird. Eines steht jedoch schon fest: 2010 wird die SG-Unit den Bierstaffelthron für sich beanspruchen!

Update (13.03.2010): Die SG-Unit hat bereits das Bierstaffeltraining für die DHM Schwimmen 2010 in Mainz begonnen. Nur der Sieg ist das Ziel!

von Rütz am 19.05.2009 um 15:56

unser beileid, willi - der junggesellenabschied

willis leben ist vorbei, zumindest der schöne teil. nächsten monat kommt er unter die haube. aber heute wollen wir nochmal seine freiheiten auskosten und machen richtig einen drauf. eine gute reise wird das heute.
der tag startete im kronenstübchen bei vielen runden bier vorm schirm, wo der bvb die frankfurter gefkt hat. heja bvb!

willi's boys

jetzt chillen wir im wqd-eck bei einer menge bier und vodka ab und erzählen geile geschichten aus alten zeiten. hier bleibt keine kehle trocken.
nachher gehts dann in die city auf kneipen-tour und dann mal sehen wohin uns die reise führt.

UPDATE (04.05.09):

der rausch ist ausgeschlafen und die berichterstattung kann losgehen. am samstag abend ging es von der wg aus richtung city. mit kasten bier im gepäck hat die sg-unit den weg zu einer abenteuerwanderung ausgeweitet. saufspiele und fun alle paar meter. natürlich pilgerten wir auch am südbad vorbei.

südbad

anschließend ging es erstmal zur ü50 party ins stade und ein bischen leben in die verweste bude gebracht. danach stießen noch f-jay und martin strzykala dazu und begleiteten uns in den stilvollen edelclub “antons bierkönig”. bei ballermann mucke ging die party noch bis in die nacht.

korrekter  chaos-junggesellenabschied war das. alle haben ordentlich die sau rausgelassen und unsern bruder willi gebührend gefeiert. danke an den bräutigam. wawawiwa

von Axl am 02.05.2009 um 18:32

marius birthday

noch ne knappe viertel stunde, dann hat märiusch geburthday. die party ist aber schon in vollem gange. bericht folgt morgen, oder auch nicht. aber hier schonmal ein paar fottos von lenas cam.

von Marius am 17.04.2009 um 23:53

birthdaypardy - axl’s 25ter

am wochenende haben wir es krachen lassen, erst am freitag bei edo’s party und am samstag habe ich meinen 25ten begiessen lassen. ab 21uhr trudelte die meute bei mir um die nacht einzuleiten und sich schonmal mit weizen, vodka red bull, seco & co aufzutanken. natürlich hat nigga watzlaff es gut mit mir gemeint und mal eben ne 3 liter bacardi bombe mitgebracht. da hab ich aber große augen gemacht, erstmal 2x 1,5l pitcher-pinchen geholt und ne runde kurze gehoben.

in the kitchen

full house mit fetten beats und geiler stimmung ging es weiter. natürlich durften auch ein paar specials nicht fehlen. also hat robin erstmal ne korrekte pokerrunde gestartet und robert die wii angeworfen. beim wii-zocken hattte edo, als einer der wenigen nüchternen, die nase vorn und hat alle rekorde im skispringen, ski alpin und kopfall (auf dem balanceboard) gebrochen.

bei der geschenküberreichung haben sie mich dran gekriegt: pussyclub sex-flatrateals ich nichts ahnend einen sex-flatrate gutschein für den pussyclub aus dem umschlag zog hab ich aber doof geguckt. “sex mit allen frauen, so lange, so oft und wie du willst” für 99,- eur. ich kenne meine jungs ja, ziemlich authentisch die ganze geschichte, also hab ichs echt geglaubt. war aber (zum glück) doch nur ein gag, denn ich hab ne runde kunstflug inkl. kotzgarantie bekommen. dagegen ist achterbahn wie ne spielplatzschaukel, hab ich mir sagen lassen. ich bin gespannt und werde natürlich berichten ob ich die kotztüte bis zum eichstrich vollbekommen habe.

gegen 0:20 ging der große aufbruch los. alle nochmal mit munition eingedeckt, paar kurze und flaschen eingesteckt und auf den weg gemacht. mit dem nachtexpress und 2 autos ging es ins nightrooms.

nightrooms

nach kurzer panne mit der gästeliste und ein paar deutlichen worten von sebo, wurde dann die ganze meute reingeschleust. dann erstmal an die bar und auf den dancefloor. ging gut ab und hat echt bock gemacht. auch n-whaaat hat alles gegeben und wirklich keine chance auszulassen weiber anzugraben, ein echter “g” eben.

nochmal vielen dank an meine gäste, ihr habt es wie versprochen ordentlich krachen lassen. war ein geiler abend!
und hier noch ein sack voll fotzos für euch:

die farbe des abends: türkis/blau

von Axl am 06.04.2009 um 22:32

Nächste Seite »


RSS-Feed

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Del.icio.us Technorati Mister Wong Oneview Yigg Stumbleupon Google Facebook blogoscoop